Login

Das ist ein Artikel vom Top-Thema:

Grimme

Websortierer weiterentwickelt

am Montag, 10.02.2020 - 09:16

Um beim Einlagern von Kartoffeln und Zwiebeln verschiedene Größen zu sortieren, kommen so genannte Websortierer zum Einsatz. Für die Saison 2020 hat Grimme den bewährten und produktschonenden Websortierer WG 900 nach eigenen Angaben umfangreich weiterentwickelt.

Grimme Websortierer WG 900

Durch einen optimierten Verlauf des Gummiweb-Sortierbandes habe man die nutzbare Sortierfläche um 15 Prozent zum Vorgängermodell vergrößern können, informiert der Hersteller. Die Gesamtlänge des Sortierbandes sei jedoch gleichgeblieben, sodass die Sortierbänder des Vorgängermodells weiterhin eingesetzt werden könnten. Zudem habe man die Fallstufe vom Sortierband auf das Sortierabfuhrband um 60 mm verringern können.

Damit die Gummiweb-Sortierbänder schneller und einfacher an die gewünschte Sortiergröße angepasst werden können, sorge das Schnellwechselsystem QuickConnect für bis zu 70 Prozent Zeitersparnis im Vergleich zu herkömmlichen Verschlusssystemen. Um die beiden Enden des Sortierbandes miteinander zu verbinden, werde das Hakenelement einfach auf den Verbindungsstab geklickt. Zum Öffnen könne das Schnellwechselsystem mühelos per Hand wieder gelöst werden. QuickConnect ist für alle Grimme WG 900 Sortiereinheiten ab Werk oder zur Nachrüstung erhältlich.

Durch einen dauerhaften Kontakt der neuen Exzenterklopfer mit dem Gummiweb-Sortierband werde eine gleichmäßige wellenförmige Gurtbewegung erzeugt, die zu einer deutlichen Verbesserung der Sortierleistung beitrage. Des Weiteren werde durch den kontinuierlichen Kontakt des Exzenterklopfers eventuell verkeiltes Erntegut sanft aus den Maschen gehoben.

Durch das neue 800 mm Breite Sortierabfuhrband werde eine Produktübergabe des sortierten Erntegutes ohne Verjüngungen auf nachfolgende Förderbänder ermöglicht. Für eine einfachere Integration in die Lagerlinie komme optional das neue stufenlos höhenverstellbare Fahrwerk zum Einsatz.