Login
Aktuelles

Wiedenmann GmbH gewährt Einblick in ihre Qualitätsstrategie

Thumbnail
Lukas Arnold, Agrartechnik
am
22.11.2016

Um die eigenen Qualitätsansprüche zu überprüfen, liefert Wiedenmann jeden Monat eine zufällig ausgewählte Maschine an sich selbst.

Wiedenmann GmbH Qualitätsstrategie

Ein internes „Kundenteam“ prüft dann akribisch, ob die Lieferung aus Sicht der Qualitätssicherung (QS) rundum zufrieden stellt. Stimmen Verpackung, Optik, Fertigungsqualität, Funktion und Verarbeitung? Etwaige Abweichungen vom definierten Qualitätsstandard werden penibel erfasst und als Änderungsvorgabe in die betroffenen Abteilungen gegeben. Die eingeleiteten Maßnahmen werden später gegenkontrolliert. Wiedenmann strebt die höchstmögliche Qualität in jedem Abschnitt der Prozesskette an. Eine Maßnahme, die zwar Geld kostet, mit der das Unternehmen allerdings auch eine sehr niedrige Reklamationsquote erzielt - und am Ende zufriedene Kunden generiert, berichtet das Unternehmen.

Aktuell konzentriert sich Wiedenmann auf sein Lieferprogramm für die kalte Jahreszeit: Schneeschilde, Streuer und Kombi-Geräte zur Schmutzbeseitigung. Ein diesem Aufgabenspektrum entsprechendes Angebot aus drei Maschinen für Betriebe, die sich besonders effizient ausstatten möchten, hat der Hersteller jüngst vorgestellt. Mehr dazu unter Wiedenmann.de

Auch interessant