Login
Aktuelles

Zetor: Erster Traktor mit Sechs-Zylinder-Motor

von , am
29.06.2015

Der tschechische Landtechnik-Hersteller Zetor erweitert sein Traktorenprogramm um ein neues Modell mit dem Namen Crystal.

Zetor erweitert sein Traktorenprogramm um ein neues Modell mit dem Namen Crystal. © Werkbild
Der Crystal ist nach langer Zeit der erste Zetor-Traktor mit Sechs-Zylinder-Motor. Er wird in zwei Versionen mit Leistungen von 144 PS/106 kW und 163 PS/120 kW angeboten.
 
Mit der Vorstellung des neuen Traktors wächst die Marke Zetor auf nunmehr vier Baureihen. Das markanteste neue Designmerkmal des Crystal werden rote Felgen sein. Zetor plant, dieses Design anschließend schrittweise bei allen Baureihen einzuführen.
 
"Unser Ziel ist es, den Nutzwert von Traktoren ständig zu erhöhen. Der neue Zetor Crystal ist ein weiteres Beispiel dafür. Traktoren der Baureihe Crystal sind nun die stärksten Maschinen in unserem Markenportfolio, die erstmals nach langer Zeit mit einem Sechszylinder Motor ausgestattet sind. Ihre Hauptmerkmale sind Stärke, Beständigkeit und Effizienz, was insbesondere größere landwirtschaftliche Betriebe schätzen werden", sagt David Kollhammer, Leiter des Technischen Bereiches in der Gesellschaft Zetor Tractors, über das neue Modell.
 
Wesentliche Neuigkeit von Zetor Crystal ist ein mit 24 Ventilen und Common- Rail-Direkteinspritzung ausgestatteter Sechs-Zylinder-Deutz-Motor. Der robuste Motorblock bildet einen kompakten Teil der tragenden Struktur des Traktors, die den hohen Belastungen von nichtaufgesattelten Anbaugeräten standhält. Ein konstanter Leistungsverlauf des Motors erhöht die Produktivität und reduziert den Verbrauch.
 
Zu den weiteren technischen Neuigkeiten des Modells Crystal gehört der auf 2 840 Millimeter verlängerte Radstand, der zu einer besseren Standfestigkeit des Traktors beiträgt. Für eine einfache Bedienung sorgt das dreistufige Power Shift-Getriebe mit 30 Vorwärts- und 30 Rückwärtsgängen, einer hydraulischen Wendeschaltung und eines Kupplungsknopfes direkt am Hebel (Power Clutch). Das aus zwei unabhängig gefederten Halbachsen bestehende System der Vorderachsfederung sorgt wiederum für verbesserten und vibrationsarmen Fahrkomfort.
 
Dank des variablen Zapfwellenkonzeptes arbeitet der Crystal gleichermaßen optimal für eine leichte Belastung mit einem Mähwerk wie auch bei maximalen Ansprüchen bei der Arbeit mit Bodenfräsen und Fütterungswagen. Die Zapfwelle zeichnet sich darüber hinaus durch eine hohe Effizienz bei einem niedrigen Kraftstoffverbrauch aus.
 
Die moderne Elektrohydraulik von Crystal erhöht die Arbeitsproduktivität und reduziert den Kraftstoffverbrauch um fünf bis sieben Prozent. Sie ist mit dem System Hitchtronic ausgestattet, das gerade von Zetor erstmals auf den Markt eingeführt wurde und das viele Auszeichnungen erwarb. Es handelt sich um ein System der automatischen Regulierung der hinteren Dreipunkt-Aufhängung. Beim Einsatz dieses Systems müssen weder Regulierungsarten noch deren Empfindlichkeit eingestellt werden. Das Regulierungssystem misst selbst den Bodenwiderstand und stimmt darauf die Einstellung der Dreipunkt-Aufhängung ab.
 
Die Kabine von Crystal bietet einen großzügigen Raum und eliminiert Arbeitsgeräusche deutlich. Zur bequemeren Arbeit und dadurch auch zur geringeren Ermüdung des Fahrers tragen die Klimatisierung sowie die gefederte Kabine und Achse bei. Die Kabine ist darüber hinaus mit einem Dachfenster mit Öffnungsmöglichkeit und einem einstellbaren Schieber ausgestattet.
 
Zu den ersten Kunden gelangt der Zetor Crystal während der Sommermonate.
Auch interessant