Login
Aktuelles

ZG Raiffeisen führt dritte Landtechnik-Auktion durch

von , am
29.09.2017

Die Landtechnik-Auktion der ZG Raiffeisen erfährt nach zwei erfolgreichen Auflagen auch in diesem Jahr ihre Fortsetzung. Am Donnerstag, 12. Oktober, kommen erneut rund 200 Maschinen und Anbaugeräte unter den Hammer.

Gebrauchtmaschinenzentrum Buehl
© Werkbild

Die Verantwortlichen von der ZG Raiffeisen Technik und Partner Ritchie Bros. Auctioneers haben sich gemeinsam für einen Ortswechsel entschieden. Statt auf der Galopprennbahn in Iffezheim findet die Veranstaltung in diesem Jahr im neuen Gebrauchtmaschinenzentrum (GMZ) in Bühl statt. Die wesentlichen Aspekte – eine Versteigerung ohne Mindestpreis und die Möglichkeit, auch online mitzubieten – bleiben jedoch gleich.

Bereits seit Ende Juli werden Versteigerungsobjekte unter den übrigen Maschinen auf dem Gelände des GMZ platziert. Wer an der Auktion teilnehmen möchte, muss sich vorab registrieren. Auf der entsprechenden Webseite bei Ritchie Bros. kann man sich auch einen Überblick über die Auktionspositionen verschaffen. Zudem besteht bereits eine Woche vor dem Termin die Möglichkeit einer Vor-Ort-Besichtigung im GMZ.

Mit einem eigenen Standort für den Handel mit Gebrauchtmaschinen hat die ZG Raiffeisen mit Beginn dieses Jahres einen zusätzlichen Vertriebskanal für diesen Sortimentsbereich geschaffen. Werden beim Neukauf Maschinen und Geräte in Zahlung gegeben, bleiben diese bis maximal 90 Tage in den Niederlassungen zum Weiterverkauf. Danach erfolgt der Transport ins GMZ. In Bühl haben Kaufinte-ressenten die Möglichkeit, die über Internetbörsen angebotenen Positionen in Augenschein zu nehmen und auch direkt zu erwerben.

 

Auch interessant