Login
Karl Bockholt

Karl Bockholt, agrarheute

Crossmedia-Redakteur Pflanze und Technik

Autorendetails

Karl Bockholt ist bei agrarheute als Crossmedia-Redakteur Pflanze und Technik tätig. Redaktionsbüro West, Coesfeld im Münsterland; seit rund 30 Jahren dabei, zuvor agrar-praxis (Konradin), dlz-agrarmagazin (dlv);  Dipl.-Ing. Landwirt, Betriebsleiter im Nebenerwerb, Reiter, Jäger, Naturliebhaber;

Top-Themen

Artikel des Autors64

Maisanalyse
Bildergalerie

Maisabreife sicher bestimmen: NIRS-Mobile on tour

Der richtige Erntetermin für dürregeschädigten Mais ist oft fraglich. Um die Reife sicher zu bestimmen, sind jetzt wieder NIRS-Mobile unterwegs.

AF-Trocken-Bestand-Grünland
Trockenheit

Grünland nach der Dürre: So pflegen Sie Wiesen und Weiden

Welche Folgen für das Futter hat die Dürre auf Wiesen und Weiden? Wie lassen sich Futterlücken schließen? Antworten vom Experten.

AF_Weizen_Unkrautbekämpfung
Zulassungen

Neue Pflanzenschutzmittel von Corteva

Für gezielte Strategien gegen Unkräuter und Krankheiten sind mehr Wirkstoffe nötig. Nur so lässt sich Resistenz vermeiden. Wir sagen, was auf den Markt kommt.

AF_Zuckerrüben-Trockenheit
Proberodungen

Rüben trotzen der Hitze - teilweise

In der Mitte und im Nordosten ist der Wassermangel in diesem Sommer katastrophal. Die Zuckerrübe wurzelt in die Tiefe. Was erste Proberodungen zeigen.

lpx-DüV Düngebedarf Nhrstoffvergergleich
Ernteausfälle

Dürre & DüV: Verluste einrechnen bei Nährstoffbilanz und Düngebedarf

Wegen der Dürre sind die Erträge bei Raps, Getreide und Grünland vielerorts katastrophal. Was heißt das für Nährstoffvergleich und Düngebedarf? So rechnen Sie.

Budedlverein-Glasfaser
Breitbandausbau

Glasfaser im Außenbereich: Volles Rohr fürs schnelle Netz

Im Münsterland gründen immer mehr Landwirte Buddelvereine. Sie verlegen ihre Leerrohre für Glasfaserkabel im Außenbereich selbst. Wir waren dabei in Billerbeck.

AF-Mais-ernte -Silo
Trockenheit

Wann dürregeschädigten Mais silieren?

Wenn die Pflanzen zu einem Drittel dürregeschädigt sind und die Trockensubstanz über 35 Prozent liegen, sollte das Silieren beginnen. Dazu raten Fachleute.

AF-Trockenheit_mais
Extreme Trockenheit

Folgen der Dürre: Maisernte beginnt ab Ende Juli

Bei Extremhitze und Wassermangel überlegt mancher Maisanbauer, mit der Ernte zu starten, um noch zu retten, was zu retten ist. Nicht überall besteht Hoffnung.

Karl Bockholt
EuGH-Urteil

Kommentar: Gebt der Grünen Gentechnik eine Chance

Nun ist es also höchstrichterlich entschieden: Das EU-Gentechnikrecht wird nicht gelockert. Auch naturähnlich gezüchtete Pflanzen gelten als GVO. Ein Kommentar.

AF_Diskussion_Herbstbestellung
Herbstbestellung

Fruchtfolge: Wie planen Sie nach der Ernte?

Nach der Ernte ist vor der Ernte. Die neue Fruchtfolge will früh geplant sein. Wie reagieren Sie da auf die lange Dürre? Auf welche Kulturen setzen Sie 2018/19?

lpx-Hirse-Sorghum
Fruchtfolge

Für Biogas: Silphie und Sorghum anbauen?

Durchwachsene Silphie und Sorghumhirse gelten als Alternativen für Biogas-Fruchtfolgen. Erstere ernährt Insekten, Zweitere trotzt Wildschweinen.

AF-Rapsdüngung-Stickstoff
Düngeverordnung

Drei Ansätze, Stickstoff zu Raps effizienter zu düngen

Die Düngeverordnung fordert Bilanzsalden für Stickstoff von maximal 50 kg/ha im dreijährigen Mittel. Das ist vor allem im Rapsanbau eine echte Herausforderung.

lpx-Rapssaatgut-neonics

Rapsbeizung: Polen erlaubt Neonicotinoide ausnahmsweise weiter

Trotz des EU-weiten Verbots können viele EU-Rapsanbauer ihr Saatgut dieses Jahr wieder mit Neonicotinoiden beizen. Möglich ist das in vier EU-Ländern.

AF_Kartoffeln_industrie-Ernte
Pflanzenschutz

Kartoffeln: Zur Abreife die Knollen schützen

In Kartoffeln sind Krautabtötung wie Keimhemmung jetzt zu planen. Wenn nach langer Dürre Gewitter kamen, bildet sich sonst Zwie- und Kettenwuchs an den Knollen.

lpx_Fass-Gülle-fahren
Mehr Kontrollen:

Düngeverordnung: Das droht bei Verstößen

Kontrollen der Landwirtschaftskammern Niedersachsen und Nordrhein-Westfalen haben 2017 rund 2400 Ordnungswidrigkeiten gegen die Düngeverordnung festgestellt.