Bildergalerie Ackercatering: Wenn am Feld der Hunger kommt

Wer hart arbeitet, braucht Energie. Stulle, Semmel, Sauerkraut: Das essen die Bauern bei der Ernte.

von , am
  • Bild auf Agrarheute.com
    Wenn der Bauer nicht zum Essen nach Hause kommt, muss eben das Essen zum Bauern kommen, schreibt 'fragdenlandwirt'.

    © fragdenlandwirt
  • Bild auf Agrarheute.com
    Ein reichhaltiges Frühstück ist das A und O, um mit viel Power in den Tag zu starten. Müsli zum Frühstück liefert Energie für den ganzen Vormittag.

    © facebook/ah
  • Bild auf Agrarheute.com
    Döner oder lieber mal Fischbrötchen? Abwechslung muss auch beim Ackercatering sein.

    © facebook/ah
  • Bild auf Agrarheute.com
    Was für Hartgesottene: Ackermahlzeit beim Güllefahren.

    © facebook/ah
  • Bild auf Agrarheute.com
    Gern wird auch zwischen den Schlägen mal eine Wurstbude angefahren.

    © facebook/ah
  • Bild auf Agrarheute.com
    Ein Klassiker vorallem in Süddeutschland: Würstel mit Sauerkraut. Sauerkaut ist sehr gesund  und versorgt den Esser mit vielen Vitaminen, Mineralien und Spurenelementen.

    © Facebook/ah
  • Bild auf Agrarheute.com
    Viel bunkern sich gern ein paar Stullen in der Fahrerkabine - für den kleinen Hunger zwischendurch.

    © facebook/ah