Login
Bildergalerie

Feldmäuse: Schadbilder und Bekämpfung

Nach einem milden Winter und einer hohen Ausgangspopulation auf der Fläche können Feldmäuse zum Problem werden. Die Thüringer Landesanstalt für Landwirtschaft zeigt Schadbilder und Möglichkeiten der Bekämpfung.

von am
02.03.2016
Diese Rapsfläche zeigt einen großflächigen Fraßschaden durch Feldmäuse (Aufnahme: 28.09.2015) © Thüringer Landesanstalt für Landwirtschaft
Bereits vor dem Auflaufen des Winterrapses konnte auf dieser Fläche eine Etablierung der Feldmäuse festgestellt werden. (Aufnahme: 31.08.2015) © Thüringer Landesanstalt für Landwirtschaft
Gerade in der Nähe der Feldmausbaue tritt eine starke Schädigung durch abgefressene Pflanzen auf. © Thüringer Landesanstalt für Landwirtschaft
Nach der Ernte der Winterkulturen ziehen die Feldmäuse oft in angrenzende Flächen. (hier: Fraßschäden im Mais) © Thüringer Landesanstalt für Landwirtschaft
Schädigung einer Zuckerrübe durch die Feldmaus. © Thüringer Landesanstalt für Landwirtschaft
Eine ungenügende Strohverteilung nach der Getreideernte begünstigen laut TLL eine Wiederbesiedlung der Flächen durch Feldmäuse. © Thüringer Landesanstalt für Landwirtschaft
Um eine Einwanderung von Feldmäusen zu vermindern, kann ein gepflügter Randstreifen helfen. © Thüringer Landesanstalt für Landwirtschaft
Mit Hilfe einer Legeflinte können Mittel gezielt in die Feldmausbaue abgelegt werden. Eine natürliche Abwehr bieten Sitzstangen für Greifvögel am Feldrand. © Thüringer Landesanstalt für Landwirtschaft
Auch interessant