Bildergalerie Führerscheinklasse L, T und C/CE: Diese Maschinen dürfen Sie fahren

Ob 16 oder 18 Jahre, 25 bis 60 km/h, landwirtschaftlicher oder gewerblicher Zweck - für alles gibt es den richtigen Führerschein. Wir fassen die Regeln in Bildern zusammen.

von , am
  • Fendt mit Pflug auf Straße
    Mit der Fahrerlaubnisklasse L können ab einem Alter von 16 Jahren Zugmaschinen, also Traktoren, mit einer bauartbedingten Höchstgeschwindigkeit (bbH) bis 40 km/h gefahren werden. Das gilt jedoch nicht, wenn Anhänger mitgeführt werden.

    © Werkbild
  • Fendt mit Anhänger auf Straße
    Mit einem Anhänger am Traktor darf man mit dem L-Führerschein maximal 25 km/h schnell fahren. Das gilt auch, wenn der Anhänger bis 40 km/h zugelassen ist.

    © agrarfoto
  • Mähdrescher in Getreidefeld
    Auch selbstfahrende Arbeitsmaschinen, wie Mähdrescher, dürfen mit dem L-Führerschein gefahren werden. Jedoch gilt auch hier eine Höchstgeschwindigkeit von 25 km/h.

    © agrarfoto
  • Xerion auf der Straße
    Mit dem T-Führerschein kann man ab einem Alter von 16 Jahren Schlepper mit einer bbH bis 40 km/h fahren. Ab 18 Jahren ändert sich das: Dann Traktoren bis 60 km/h fahren. Diese Geschwindigkeiten gelten auch, wenn man einen Anhänger mitführt - sofern der Anhänger natürlich auf die jeweilige Höchstgeschwindigkeit zugelassen ist.

    © Julia Eder
  • Roder auf der Straße
    Selbstfahrende Arbeitsmaschinen wie Mähdrescher, Häcksler oder Roder dürfen mit der Klasse T bis zu einer bbH von 40 km/h gefahren werden.

    © agrarfoto
  • John Deere auf Baustelle
    Achtung ist geboten beim Zweck: Die beschriebenen Führerscheinklassen L und T dürfen nur im Rahmen von land- oder forstwirtschaftlichen Zwecken eingesetzt werden. Fährt man zum Beispiel für einen Bauunternehmer Bauschutt, Erde oder Sand, hat dies nichts mit den lof-Zwecken zu tun und somit müsste der Fahrer dann die Führerscheinklasse C/CE haben.

    © Julia Eder
  • Agrotruck im Feld
    Auch mit so genannten Agrotrucks können lof-Zwecke erfüllt werden. Wenn diese allerdings - was in der Regel der Fall ist - eine bbH von mehr als 60 km/h haben, ist hier ein C- bzw. mit Anhänger CE-Führerschein nötig. Dieser kann ab 21 Jahren erworben werden.

    © Werkbild