Login
Bildergalerie

Landwirtschaft im Unterricht: Das steht in den Schulbüchern

Wo kommt das Ei her? Wie wird aus Korn Brot? Und wie hat sich die Landwirtschaft verändert? Das lernen Kinder in bayerischen Grundschulen über die Landwirtschaft.

von , am
20.03.2017
Schulbuch Grundschule
Im Heimat- und Sachbuch der dritten Klasse wird dargestellt, wie sich die Landwirtschaft verändert hat. © Schroedel/Krenn
Schulbuch Grundschule
Diese Seite stammt aus einem Schulbuch für die 3. und 4. Klasse der Grundschule. Hier lernen die Schüler, welche Getreidesorten es gibt und wie aus Getreide Brot wird. Ein Landwirt erklärt darin, wie er Getreide anbaut und erntet. Die Aufgabe dazu: "Bereite ein Interview mit dem Bauern vor." © Oldenburg Verlag/Krenn
Schulbuch Grundschule
Diese Seiten stammen aus einem Schulbuch für die 3. und 4. Klasse der Grundschule. Hier werden anhand der Eierproduktion die verschiedenen Haltungsformen erklärt. © Oldenburg Verlag/Krenn
Schulbuch Grundschule
Außerdem wird erklärt, wie man die Haltungsform am Ei erkennt. Rechts unten ist eine Szene beim Einkaufen dargestellt, bei der die Entscheidung auf Bioeier fällt. © Oldenburg Verlag/Krenn
Schulbuch Grundschule
Auch das Thema "Einkaufen auf dem Bauernhof" findet sich in diesem Buch. Eine Frage dazu: "Warum sind regionale Produkte umweltfreundlicher als Produkte aus weit entfernten Ländern?" © Oldenburg Verlag/Krenn
Schulbuch
In der 4. Klasse lernen die Grundschüler im Heimat- und Sachunterricht, welche Naturlandschaften sich für die Landwirtschaft eignen und was dort angebaut wird. Die Aufgabe dazu: "Informiert euch über die Landwirtschaft in eurer Umgebung und befragt Landwirte." © Cornelsen/Krenn
Schulbuch
In dem Schulbuch zum Heimat- und Sachunterricht lernen Erstklässler, wie man eine Wildblumenwiese ansät. © Wolf Verlag/Krenn
Auch interessant