Bildergalerie ZG Raiffeisen Technik eröffnet Gebrauchtmaschinenzentrum

Die ZG Raiffeisen Technik hat in Bühl ein neues, 6.000 Quadratmeter großes Gebrauchtmaschinenzentrum eröffnet. Von hier sollen jährlich 200 Maschinen verkauft werden.

von , am
  • Gebrauchtmaschinenzentrum der ZG Raiffeisen Technik
    Mit dem neuen Vertriebskanal in Form einer zentralen Standorts für Gebrauchtmaschinen reagiert der größte Landtechnikhändler Badens, die ZG Raiffeisen Technik, nach eigenen Angaben auf die steigenden Herausforderungen in einem gut gesättigten Markt.

    © ZG Raiffeisen Technik
  • Gebrauchtmaschinenzentrum der ZG Raiffeisen Technik
    Ein dreistufiges Vertriebskonzept soll künftig regeln, welche Gebrauchtmaschinen wann über welchen Kanal angeboten werden: Schritt 1 ist der Verkauf in den Niederlassungen; Schritt 2 nach drei Monaten ist der europaweite Verkauf in Bühl; Schritt 3 nach drei Jahren ist die Agrartechnik-Auktion in Iffezheim.

    © ZG Raiffeisen Technik
  • Fendt-Traktor im Gebrauchtmaschinenzentrum der ZG Raiffeisen Technik
    Sämtliche Objekte durchlaufen im Gebrauchtmaschinenzentrum einer Eingangs- und Funktionsprüfung. Bei Traktoren, Mähdreschern oder Häckslern der Marke Fendt beispielsweise umfasst diese Prüfung mehr als 200 Punkte.

    © ZG Raiffeisen Technik
  • Fendt-Mähdrescher im Gebrauchtmaschinenzentrum der ZG Raiffeisen Technik
    Nach dem erfolgreich verlaufenen Check wird das Gütesiegel Fendt StarCertified vergeben, das ein Jahr Gewährleistung ab Kauf garantiert.

    © ZG Raiffeisen Technik
  • Gebrauchtmaschinenzentrum der ZG Raiffeisen Technik
    Das Sortiment umfasst gebrauchte Traktoren, gebrauchte Anbaugeräte sowie Räder.

    © ZG Raiffeisen Technik
  • Fendt-Mähdrescher im Gebrauchtmaschinenzentrum der ZG Raiffeisen Technik
    Zwei Verkäufer sollen in Bühl laut Plan jedes Jahr 200 Maschinen im Wert von insgesamt 6 Mio. Euro verkaufen.

    © ZG Raiffeisen Technik