Login
Milchwirtschaft

5. Berliner Milchforum

von , am
06.03.2014

Das 5. Berliner Milchforum findet am 13. und 14. März 2014 unter dem Motto „Milcherzeuger und Molkereien im Wettbewerb – Wie geht es weiter?“ statt.

Rund die Hälfte der deutschen Milch geht als verarbeitete Ware in den Export. Mit dem Wohlstandswachstum in den Schwellenländern wird der Exportanteil weiter zunehmen. Unsere Molkereien befinden sich auf einem guten Weg, neue Drittlandsmärkte zielgerichtet zu bedienen.

Von dem weltweiten Nachfrageboom profitieren auch unsere Milcherzeuger. Hier hilft die Politik, indem sie die Weichen weiter auf Marktöffnung stellt. Die Marktöffnung wirft
allerdings auch Fragen auf. Wer profitiert von diesem Weg, gibt es auch Verlierer? Welchen Einfluss haben Liberalisierung und Freihandel auf die Strukturen im Agrar- und Ernährungsgewerbe? Wie sichern wir die Ernährung von bald 9 Mrd. Menschen mit
hochwertigen Milchprodukten?

Politiker, Wissenschaftler, Vertreter von NGOs und Praktiker werden unter dem Motto „Liberalisierung statt Regulierung – Wem hilft’s?“ am 1. Tag des Milchforums über Chancen und Risiken diskutieren.

Am 2. Tag wird die Wettbewerbsfähigkeit der deutschen Milcherzeugung und Molkereiwirtschaft im internationalen Vergleich beleuchtet. Das Berliner Milchforum hat sich als traditioneller Treff für die Milchbranche etabliert.

Die Tagung wird vom Deutschen Bauernverband und dem Milchindustrie- Verband in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Raiffeisenverband und der Deutschen Landwirtschafts-Gesellschaft ausgerichtet.
 
Anmeldung und mehr unter bauernverband.de/milchforum2014. © Text: DBV / Foto: mankale (Fotolia)
Auch interessant