Login
Tiergesundheit

Vorarlberg untersucht 55.000 Rinder auf TBC

von , am
19.12.2014

Im österreichischen Vorarlberg werden derzeit alle Rinder, die den Sommer auf einer Alpe verbracht haben, auf Tuberkulose (TBC) getestet.

Bislang wurden rund 18.000 Kühe und Rinder untersucht. Bis Ende April 2015 sollen insgesamt etwa 55.000 Tiere getestet werden. Im Rahmen dieser flächendeckenden Untersuchungen haben sich drei Verdachtsfälle im Klostertal und im Montafon ergeben.
 
Nun werden in diesen Fällen weitere Untersuchungen von der Österreichischen Agentur für Gesundheit- und Ernährungssicherheit (AGES) Mödling durchgeführt. Bestätigen sich dabei die Verdachtsfälle, bleiben die Bestände vorerst gesperrt und die betroffenen Tiere werden getötet. In den Jahren zuvor waren ausschließlich Tiere auf Tuberkulose getestet worden, die in Regio-nen leben, in denen das Risiko einer Infektion als hoch eingestuft wurde. Vetion / Foto: christin (Fotolia.com)
Auch interessant