Login
Viehvermarktung

5200 € für Joker-Tochter

Josef Berchtold, Fleckvieh
am
15.09.2016

Die erste Herbstauktion im Westen Österreichs fand am 29. August 2016 in Dornbirn statt.

Nur 17 % der Tiere blieben im Inland. Der Durchschnittspreis bei 97 Kalbinnen lag bei netto 1511 €. Der Spitzenpreis von 5200 € wurde von der Joker-Tochter Gretel von Johannes Klocker/Dornbirn erzielt, ersteigert wurde das Tier von Rupert Nigsch/St. Gerold.

Rupert Nigsch war zugleich Verkäufer der teuersten Kuh, einer Payoff-Tochter, die die Ländle-Viehverwertung für 1800 € für den Export erwarb. Eine Dally-Kalbin versteigerte German Violand/Sulzberg-Thal für 3360 €, Käufer war Richard Fuchs/Lingenau. Infos unter braunviehaustria.at.

Die nächste Auktion in Dornbirn ist am 19. September, die in Imst am 20. September. Alle Auktionstermine aus Tirol und Vorarlberg unter braunviehaustria.at-versteigerung.

Foto Startseite: Ariane Haubner

Auch interessant