Login
Tierschauen und Vermarktung

Corella in Lausanne vor Legassy und Glena

von , am
23.01.2014

Collection-Tochter Corella von Beni Schmid und dem Schauteam Gisler-Pfulg wiederholte ihren Championtitel an der Swiss Expo 2014 in Lausanne. Rangiert wurde von Michael Heath aus den USA.

Champion Collection Corella und Reservechampion Moiado Legassy (v. l.) in der Abteilung vor Nesta-Tochter Sun und Wagor-Tochter Fix. © Eugster/Braunvieh Schweiz
Die amerikanischen Richter scheinen Corella zu mögen, an ihren 3 letzten großen Erfolgen richteten Experten aus den Vereinigten Staaten. Der Reservesieg ging an Moiado-Tochter Legassy von Wendelin Casutt/Falera, die bereits in der Abteilung hinter Corella lag. Gesamt-Dritte (Honorable Mention) und Genetiksiegerin wurde Glenn-Tochter Glena von Paul Kälin/Steinen, sie lag in der Abteilung vor der starken Jolden-Tochter Ashton.

Bei den jungen Kühen setzte Big-Boy-Tochter Polly von Ezio Pedrini ihre Erfolgsserie fort und gewann vor der Nesta-Tochter Asia von Adrian und Karl Arnold/Altdorf. Die Eutersiege gingen an Moiado Legassy (alt) und Alibaba-Tochter Jasmin (jung) von der Global View Genetics/Muolen.

Rinderchampion wurde Blooming-Tochter Joyce von Damian Caratsch/Müstair vor der Denzo-Tochter Blaze von Ezio Pedrini und der Blooming-Tochter Balaika von Hansruedi Arnold-Zgraggen/Bürglen.

Insgesamt waren an der Swiss Expo 44 Kühe in 7 Abteilungen und 55 Rinder in 7 Abteilungen ausgestellt. Die meisten Podestplätze bei den Kühen holte Alibaba (3), Nesta, Jongleur, Glenn und Collection kamen auf je 2 Podestplätze.

Klar erfolgreichster Vater in den Rinderklassen war Blooming. Er stellte Champion und Honorable Mention und hatte insgesamt 5 Podestplätze. Jongleur kam auf 3 Podestplätze, Present und Denzo auf je 2.

Beim Original Braunvieh siegte Vaelaedi-Tochter Karla von den Gebrüdern Winterberger, Schattenhalb vor der Mirano-Tochter Malta von Markus Meuli aus Nufenen. © JB

Download Rangliste BV
Auch interessant