Login
Tierschau in der Schweiz

Florin und Schamaun dominieren Agrischa 2017

von , am
15.05.2017

Georg Florin sowie Florian und Silvia Schamaun waren die dominierenden Betriebe an der Agrischa, der diesjährigen Milchviehausstellung der Region Prättigau/Davos.

Braunviehkuh Salome bei Agrischa 2017
Familie Schamaun mit der Erstmelksiegerin Salomon Salome. © Braunvieh Schweiz

Miss Agrischa wurde die Glenn-Tochter Granada von Georg Florin/Serneus, Reservesiegerin Blooming Tuba von Christian Auer/ Fideris. Der Titel Honorable Mention ging an Denzo Dolly von Jann Ambühl aus Davos. Auch die Eutersiegerin alt, Wagor Gladys von Georg Florin und Jolden Jomiliana von Hans Valär aus Jenaz waren im Finale. Als Richter amtierten Armin Buchli und Marco Bettini.

Die Betriebswertung schließlich gewannen Florian und Silvia Schamaun vor Georg Florin und Hans Valär, Jenaz. Auch der Junior-Champion kam aus dem Stall Schamaun, mit Salomon-Tochter Salome sicherte sich diesen Titel eine mehrfach erfolgreiche Erstmelkkuh, die unter anderem an der IGBS-Schau gewann. Den Reservesieg jung holte Fantastic Ternova von Thomas Roffler, Grüsch, die BRUNA-Erstmelksiegerin. Mit Bonsai vom Betrieb Valär war eine weitere Fantastic-Tochter auf Platz 3. Die Siegerkühe jung waren zudem im Schöneuterwettbewerb erfolgreich, auch hier setzte sich Salome vor Ternova durch.  

Bei den Rindern siegte Blooming Thea von Georg Florin vor ihrer Stallgefährtin Serail Fiona. Bei den Spezialpreisen holten unter anderem Jolden Katrin von Hans Valär (Miss Genetik) und Glenn Prada von Silvia und Florian Schamaun (Miss Protein) die Titel.

OB-Champion wurde Edel-Tochter Wolga von Heini Pleisch aus Davos.

Mehr Bilder von der Agrischa 2017 gibt es auf Facebook-Seite von Braunvieh Schweiz!

Auch interessant