Login
Tierschauen und Vermarktung

Nicola Pedrini gewinnt Betriebsmeisterschaft in Wattwil

von , am
09.01.2014

Die Schweizer Betriebsmeisterschaft ist die „Tierschau zwischen den Jahren“ – diesmal am 28.12.13 und wie immer in einer übervollen Markthalle in Wattwil. 48 Betriebe nahmen mit jeweils 3 Kühen an der Schau teil.

Familie Pedrini mit Glenn-Tochter Glena. © Berchtold
Für jeden Abteilungssieg gibt es 15 Punkte, jeder Platz dahinter bringt einen Punkt weniger ein. Weitere Punkte gibt es für den Milchwert: Der Betrieb, der den höchsten Milchwert bei seinen drei ausgestellten Kühen hat, bekommt 10 Punkte und jeder weitere Platz dahinter bringt 0,2 Punkte weniger.

Nicola Pedrini aus Airolo lag mit 49,4 Punkten um 1,4 Punkte vor der Züchtergruppe Gisler-Pfulg, weitere 0,8 Punkte dahinter die Züchtergruppe von Christian Beeli und Armin Schatt.

Den Ausschlag für Pedrinis Betriebssieg gab der gute Milchwert seiner Kühe. Würde man nur das Preisrichten berücksichtigen, dann wäre nämlich Wendelin Casutt/Falera gemeinsam mit Josef Hofstetter/Entlebuch Betriebsmeister mit 42 Punkten, gefolgt von der Züchtergruppe Schauteam Gisler-Pfulg, der Züchtergruppe Beeli-Schatt und  der 2. Mannschaft vom Schauteam, die als “ZG Pfulg-Gisler” antrat. Diese 3 Teams hatten 41 Punkte. Nicola Pedrini erreichte 40 Punkte nach der Rangierung der Kühe. Allerdings war Pedrini im Milchwert klar besser als seine direkten Konkurrenten.

Unter den 48 ausstellenden Betrieben hatten seine Kühe den viertbesten Milchwert, das brachte 9,4 Punkte ein. Zusammen mit dem Richtergebnis erreicht Pedrini 49,4 Punkte. Die Züchtergruppe Gisler-Pfulg holte 7,0 Punkte für den Milchwert (Rang 16) und wurde mit 48,0 Punkten zweiter, die Züchtergruppe Beeli-Schatt holte 6,2 Milchwertpunkte (Rang 20) und lag mit 47,2 Punkten auf Platz 3.

Hansueli Huser/Neu St. Johann holte aus dem Preisrichten 36 Punkte, dank dem besten Milchwert (10,0 Punkte) rückte er mit gesamt 46,0 Punkten auf Rang 4 vor. Dahinter Wendelin Casutt (44,6 Punkte), Josef Hofstetter (44,0 Punkte), Paul Kälin Merz (44,0 Punkte), ZG Pfulg-Gisler (43,3 Punkte), Beni Schmid, Schüpfheim (43,2 Punkte) und Ezio Pedrini, Airolo (42,8 Punkte).

Einzelchampion der Betriebsmeisterschaft wurde die Glenn-Tochter Glena von Paul Kälin-Merz vor der Tau-Tochter Tamy von Kurt Willmann/Menznau und der Jolden-Tochter Patrizia von Hansueli Studer/Neu St. Johann. Der Eutersieg ging an Nesta-Tochter Sun von Christian Beeli/Flims.

Die Rangierung der Kühe fand in 10 Abteilungen mit jeweils 14 bis 15 Kühen statt, Preisrichter war Angelo Pozzatti.

Die Zeitschrift Rinderzucht BRAUNVIEH durfte in Wattwil vor großem Publikum die Ehrung für die Sieger der „Schau im Heft“ durchführen. Christian Beeli, Adrian Arpagaus und Ezio Pedrini nahmen die Siegerpreise in Empfang. © JB
 
Auch interessant