Login
Tierzucht

RIP Old Mill Emory Snickerdoole

von , am
05.10.2017

Die Königin von Madison ist tot: Am 3. Oktober 2017 ist Old Mill E Snickerdoodle 4EX94 gestorben. Sie ist eine der bekanntesten Kühe in der Geschichte der Brown-Swiss-Zucht und die Königin der World Dairy Expo.

Snickerdoodle braunvieh brown swiss braunvieh
Snickerdoodle ging am 3. Oktober 2017 im Alter von 18 Jahren ab. © Kathy DeBruin

Snickerdoodle stach in Madison sechsmal die Brown-Swiss-Konkurrenz aus (2002 bis 2005 sowie 2008 und 2009) und wurde 2003 Supreme Champion aller Rassen. Mit diesen Erfolgen machte sie enorm viel Werbung für die braune Rasse. Gerade für die Züchter anderer Rassen ist Snickerdoodle das Aushängeschild bei Brown Swiss – eine Kuh, die jeder kannte.

Am 14. Oktober wäre Snickerdoodle 19 Jahre alt geworden. Ihre großartige Exterieurqualität hat sie an viele Nachkommen weitergegeben. Sie wurde über 50 mal gespült und hat Nachkommen in elf verschiedenen Ländern. Im Herdbuch sind 66 direkte Nachkommen registriert. Die tatsächliche Zahl ihrer Töchter und Söhne dürfte weitaus höher liegen, weil viele Nationen, zum Beispiel in Mittel- und Südamerika, nicht in diese Statistik eingehen.

Ihr wohl einflussreichster Sohn ist Supreme (V: Primetime), der in den USA häufig in Pedigrees zu finden ist. Die zumindest in Europa bekannteste Tochter ist Spottie (V: Starbuck), die in der Schweiz geboren und dann nach England verkauft wurde. Snickerdoodle starb zwei Tage bevor in Madison erneut die Brown-Swiss-Kühe in den Ring ziehen, am Ort ihrer großen Erfolge.

Auch interessant