Login
Tierschau in Österreich

Die Sieger von Imst

von , am
06.04.2017

Der Tiroler Braunviehzuchtverband feierte Anfang April sein 110-jähriges Jubiläum mit einer Landesschau. Wir stellen Ihnen die Champions vor!

Bildergalerie zur Landesschau Tirol 2017

Braunvieh-Kuh im Ring
Championkuh jung: Brookings Gala von Martin Mariacher aus Schwaz © Josef Berchtold
Braunvieh-Kuh im Ring
Eutersiegerin jung: Jongleur Jolanda von Hubert Egger/Weerberg © Josef Berchtold
Braunvieh-Kuh im Ring
Champion der mittleren Kühe und Eutersiegerin: Jongleur Sara von Hansjörg Tarlacher © Josef Berchtold
Braunvieh-Kuh im Ring
Reservechampion der mittleren Kühe: Jongleur Simone von Hubert Egger/Weerberg © Josef Berchtold
Braunvieh-Kuh im Ring
Champion alt: Vikar Sara von Martin Mariacher aus Schwaz © Josef Berchtold
Braunvieh-Kuh im Ring
Reservechampion alt: Bongolo Roxy von Josef Holzknecht aus Grinzens © Josef Berchtold
Braunvieh-Kuh im Ring
Eutersiegerin alt: Jolden Jamaika von Hubert Egger, Weerberg © Josef Berchtold

Die weiteren Sieger

Der Reservesieg jung ging an die Fantastic-Tochter Ashly (MV: Jongleur) von Willi Hörhager/Schwendau. Sie stammt aus der Vico-Alpina-Linie von Andreas Eberharter. Den Eutersieg jung holte die Jongleur-Tochter Jolanda (MV: Wurl) von Hubert Egger/Weerberg. Überhaupt war der Betrieb Egger auch einer der großen Gewinner dieser Schau, er holte auch den Reservesieg bei den mittleren Kühen durch die starke Jongleur-Tochter Simone (MV: President) und hatte bei fünf ausgestellten Kühen fünf Abteilungs- und vier Eutersiege.

Bei den alten Kühen ging der Reservesieg an die typstarke Bongolo-Tochter Roxy (MV: Prunki) von Josef Holzknecht/Grinzens. Das schönste Euter bei den alten Kühen hatte wieder eine Kuh von Hubert Egger: Jolden-Tochter Jamaika (MV: Pat) sicherte sich diesen Titel mit einem Top-Euter bei fast 56.000 kg Lebensleistung.

Tolles Original Braunvieh und starke Jungzüchter

Braunvieh-Tiere mit Menschen im Ring
Gewaltige Leistung im Vorführfinale: Simon Geisler/Kolsassberg (am Halfter des Rindes links) mit seiner Verdi-Tochter Kimberly gewinnt vor Michael Geisler/Weerberg mit Genox-Boy Saskia. © Josef Berchtold, Rinderzucht Braunvieh

Immer mehr Freunde gewinnt auch die Original-Braunviehzucht, hier gewann Stefan Bacher/St. Jodok mit seiner Gral-Tochter Larissa bei den reinrassigen OB-Kühen und Schweizer (V: Edual) von Klaus Mair/Terfens bei den Kreuzungskühen OB x BV.

Starke Leistungen auch bei den Jungzüchtern: Bei den Kalbinnen gewann Jongleur Taiga von Christine und Albert Hirschhuber vom Wattenberg vor Jongleur Nina von Florian Vötter/Gries. Bei den Jungzüchtern siegte Genox-Boy Greta von Theresa Gratl/Ranggen vor Genox-Boy Ibizza von Elvira Praxmarer/Zams.

Als Vorführchampion lag Simon Geisler/Kolsassberg mit der Verdi-Tochter Kimberli vor Michael Geisler/Weerberg mit der Genox-Boy-Tochter Saskia. Das schönste OB-Rind hatte Franz Geisler/Schwaz: die Kronos-Tochter Zecke.

Mehr zur Landesschau finden Sie auch in unserer nächsten Braunvieh-Ausgabe, die am 27. April erscheint.

 

Auch interessant