Login
Tierschauen und Vermarktung

Versteigerungspreise im Mai und Juni

von , am
29.07.2014

Die Absatzzahlen für Fleckvieh- und Braunvieh-Zuchtrinder wurden veröffentlicht.

Die der ASR (Arbeitsgemeinschaft Süddeutscher Rinderzucht- und Besamungsorganisationen e.V.) angeschlossenen Zuchtverbände setzten auf den Versteigerungen im Mai diesen Jahres 1004 (VJ: 950) Fleckvieh- und 204 (VJ: 159) Braunvieh-Zuchtrinder (ohne Kälber) ab.
 
Dabei lag bei Fleckvieh der Durchschnittspreis für Bullen (102 Stück) bei 3012 Euro, für Jungkühe (708) bei 1582 Euro, für Kalbinnen (75) bei 1478 Euro und für Jungrinder (119) bei 815 Euro. Bei Braunvieh lag der Durchschnittspreis für Bullen (20 Stück) bei 1205 Euro, für Jungkühe (183) bei 1571 Euro und für 1 Jungrind bei 900 Euro.

Im Juni 2014 waren es 1072 (VJ: 956) Fleckvieh- und 177 (VJ: 248) Braunvieh-Zuchtrinder (ohne Kälber). Hier lag bei Fleckvieh der Durchschnittspreis für Bullen (113 Stück) bei 1068 Euro, für Jungkühe (741) bei 1622 Euro, für Kalbinnen (78) bei 1440 Euro und für Jungrinder (140) bei 729 Euro. Bei Braunvieh lag er für Bullen (19 Stück) bei 1221 Euro, für Jungkühe (156) bei 1624 Euro und für Kalbinnen (2) bei 1460 Euro. © Text: ADR-Informationen / Foto: Riesberg
Auch interessant