Login

Christoph Böbner wird neuer Direktor bei Swissgenetics

rinderzucht-braunvieh-brown-swiss-zuchtwerte-land-schweiz
am Dienstag, 21.08.2018 - 15:40

Der Vorstand von Swissgenetics ernennt Christoph Böbner zum Nachfolger von Stefan Felder, der Swissgenetics per Ende Oktober 2018 verlässt.

Christoph Böbner

Christoph Böbner, aufgewachsen auf einem Viehzuchtbetrieb im Entlebuch, hat an der ETH Zürich das Studium als Ing. Agronom, Schwerpunkt Nutztierwissenschaften abgeschlossen. Nach der Erlangung des Doktortitels und seinem beruflichen Einstieg bei Braunvieh Schweiz stand er von 1998 bis 2004 dem Landwirtschaftlichen Bildungs- und Beratungszentrum Schüpfheim-Willisau als Direktor vor. Danach führte er während 5 Jahren als Vizedirektor und Mitglied der Geschäftsleitung beim Bundesamt für Landwirtschaft die Hauptabteilung Direktzahlungen und Ländliche Entwicklung. Seither leitet er die Dienststelle Landwirtschaft und Wald im Kanton Luzern. Der 55-jährige Böbner ist verheiratet, Vater von drei Töchtern und wohnt in Hasle LU.
 
Dominique Savary, Präsident von Swissgenetics, ist überzeugt, mit Böbner die geeignete Führungspersönlichkeit für Swissgenetics gefunden zu haben, um die künftigen Herausforderungen anzupacken. «Christoph Böbner bringt, neben seiner langjährigen Führungserfahrung im landwirtschaftlichen Umfeld, das notwendige Marktverständnis mit, um die erfolgreiche Geschichte von Swissgenetics zusammen mit dem Vorstand und den Mitarbeitenden weiterzuschreiben.»
 
Christoph Böbner wird seine neue Stelle am 1. Januar 2019 antreten.