Login
Tierzucht

Soraya wird eine Luzernerin

Braunvieh-Kuh Jongleur Soraya
Jongleur Soraya wechselt von Markus und Matthias Sueess, Andwil/SG, zu Pascal Felder, Marbach/LU. © Josef Berchtold
von , am
29.08.2017

Mit ihrer imposanten Erscheinung war sie ein Gesprächsstoff bei der letzten IGBS-Schau: Jongleur Soraya von Markus und Matthias Süess aus Andwil/SG. Bis zuletzt mischte sie vorne mit und wurde Vizechampion. Jetzt wechselte Soraya den Besitzer und geht in die Innerschweiz, neuer Eigentümer ist Pascal Felder aus Marbach/LU.

Jongleur-Tochter Soraya von Matthias Süess im Ring
Jongleur Soraya wechselt von Markus und Matthias Sueess, Andwil/SG, zu Pascal Felder, Marbach/LU. © Josef Berchtold

Soraya wurde in der 3. Laktation mit EX 95 bewertet und weist einen ø 2 Lakt. von 9932  3,87  3,72 sowie GZW 1176 und MIW 123 auf.

 

Sie stammt aus der Kombination Jongleur x Big Boy Silva 1/80 x Collection Silja EX-93 x Trilog Salome EX-90 x Gladwin Sulaika 3/85 x Elmar Sibyle. Salome, Sulaika und Sibyle erreichten zusammen 29 Abkalbungen.

 

Mit Jongleur Silvana EX 95 von Gold Hill Genetics (x Denver Samba x Collection Silja) geht eine weitere bekannte Kuh auf diese Linie zurück.

 

Soraya stammt aus der Zucht von Hans Müller/Schmerikon. Sie hat eine Whiskey-Tochter in Milch bei Gaudenz und Sylvia Thomann in Vilters, eine Genox-Boy-Kalbin bei Wendelin Amstad/Wiezikon und ein Blooming-Rind bei Werner Züger in Vorderthal.

 

Matthias Süess besitzt aus Soraya noch acht Embryonen aus der Anpaarung mit Piero und Bender.

Auch interessant