Login
Tierzucht

Steiermark: Trauer um Tierzuchtdirektor DI Johann Bischof

von , am
30.07.2014

DI Johann Bischof, Tierzuchtdirektor und stellvertretender Kammeramtsdirektor der LK Steiermark, verunglückte am 28.07.2014 auf tragische Weise in Kolumbien, wo er am Weltsimmentalfleckvieh-Kongress teilnahm.

DI Johann Bischof stammte aus einem Fleckvieh-Zuchtbetrieb in Oberwölz. Er war ein österreichweit hoch anerkannter Tierzucht-Fachmann und auch Vorstandsmitglied der ZAR. Von 2003 bis 2007 war er in der Geschäftsführung der Rinderzucht Steiermark tätig und somit am Aufbau der rassenübergreifenden Zuchtorganisation maßgeblich beteiligt.
 
Als Tierzuchtchef der steirischen Landwirtschaftskammer hat er zukunftsweisende Akzente in den Bereichen Tierhaltung, Tierschutz und Qualitätssicherung steiermark- und österreichweit erfolgreich gesetzt.

Weitblick, großes Engagement, hohe Gestaltungskraft und Umsicht zeichneten DI Johann Bischof aus. Bei den Rinderzüchtern und Mitarbeitern der Landwirtschaftskammer war er sehr beliebt. Es wurde ihm höchste Wertschätzung entgegengebracht.

Mit DI Hans Bischof verlieren wir einen großen Fachmann und eine profilierte Führungskraft, vor allem aber einen äußerst liebenswürdigen Menschen, der mit vollem Einsatz für die Rinderzucht und für die Bauernschaft insgesamt im Einsatz war. © RZ Steiermark
Auch interessant