Login
Aus den Organisationen

Tiroler Braunviehzüchter stimmen ab

rzbv_rinderzucht-braunvieh-pia-president-brown-swiss-alm-weide-milchkuh_schmal
Josef Berchtold ,
am
12.04.2018

Die Tiroler Braunviehzüchter haben es in der Hand: An diesem Sonntag, 15. April 2018, stimmen sie bei ihrer 111. Jahreshauptversammlung als letzter der drei Tiroler Zuchtverbände darüber ab, ob sie für einen Zusammenschluss der gesamten Tiroler Rinderzucht sind.

Sieben Organisationen, darunter die drei Zuchtverbände, sollen zur Rinderzucht Tirol eGen vereint werden. Der Grauviehverband hat dem Zusammenschluss bereits mit 100 Prozent, der Rinderzuchtverband mit 87 Prozent zugestimmt.

Auch in den Tätigkeitsberichten, im Bericht des Landesveterinärdirektors Dr. Josef Kössler und des Jungzüchterobmannes wird man am Sonntag Aktuelles aus der Tiroler Rinderzucht erfahren. Abgerundet wird die Veranstaltung durch das Festreferat von Dr. Alfred Weidele, dem Direktor der europäischen Vereinigung der Braunviehzüchter. Sein Thema lautet: "Meine Vision für das europäische Braunvieh".

Mehr zur Abstimmung und zur möglichen Fusion gibt es im kommenden Braunvieh-Heft (Ausgabe 2), das am 23. April 2018 erscheint. Ein kostenloses Probeheft kann im Aboservice bestellt werden.

Auch interessant