Login
Wirtschaft

Verordnung zur Aufhebung der BSE-Testpflicht in Abstimmung

von , am
21.11.2014

Deutschland wird in Sachen Bovine Spongiforme Enzephalopathie (BSE) nun voraussichtlich dem Beispiel anderer EU-Mitgliedstaaten folgen und die Testpflicht für gesundgeschlachtete Rinder gänzlich abschaffen.

Wie das Bundeslandwirtschaftsministerium auf Anfrage von Agar-Europe mitteilte, wurde die Aufhebung der BSE-Untersuchungsverordnung in die Wege geleitet. Gleichzeitig solle die Verordnung zur Überwachung Transmissibler Spongiformer Enzephalopathien (TSE) und zur Durchführung bestimmter Vorschriften der EU-Verordnung 999/2001 geändert werden. Darin solle ein verpflichtendes Monitoring aller über 132 Monate alten Rinder eingeführt werden, um Informationen über das mögliche Auftreten von Fällen der atypischen BSE zu erhalten, erklärte das Agrarressort. Die Änderungsverordnung befindet sich dem Ministerium zufolge derzeit im regierungsinternen Abstimmungsverfahren. © DRV / Foto: JRB (Fotolia.com)
Auch interessant