Login
Schwerpunkte im Heft

Lust an der Arbeit und am Leben

von , am
20.10.2015

Die Familie Davies aus Großbritannien konnte durch den Einbau von zwei Melkrobotern die Milchleistung ihrer Herde und so die Wirtschaftlichkeit des Betriebs steigern. Ein Besuch bei einer Herde, die im Ranking des britischen Milchkontrollunternehmens NMR ganz weit oben steht.

Das Jungvieh auf den weiläufigen Weideflächen des Betriebes Davies. © Porter (2)
"... Die Brown-Swiss-Zuchtherde von Clive und Pam Davies, die in der Grafschaft Pembrokeshire in Südwales/Großbritannien leben, war 2014 im Jahresproduktionsbericht des britischen Milchkontrollunternehmens 'National Milk Records' (NMR) auf dem zweiten Platz zu finden. Das ist umso bemerkenswerter, wenn man weiß, dass Clive und seine Frau Pam vor drei Jahren eigentlich den Betrieb aufgeben wollten. Als sie jedoch wegen einer Sperre aufgrund eines Tuberkulosefalls ihre 120-köpfige Herde nicht verkaufen konnten, beschlossen sie stattdessen, in zwei Melkroboter zu investieren. "Und der Rest ist Geschichte, wie es so schön heißt", erzählt Clive Davies ..." © Rachael Porter
Auch interessant