Login
Im neuen Heft lesen Sie ...

Management: Die Erfolgschancen steigern

Dieser Artikel ist zuerst in der Braunvieh erschienen.

Jetzt testen und kennenlernen - mit unseren besonderen Angeboten!

Thumbnail
Christine Endres, Fleckvieh
am
22.12.2016

Durch die Spermvital-Technologie leben Spermien nach der Besamung länger.

Spermabild

Welcher Milchviehhalter kennt das nicht? Eine Kuh, die man vor drei Wochen besamt hat, rindert wieder. Das ist ärgerlich. Ein Grund dafür kann ein falscher Besamungzeitpunkt sein: Wird die Kuh zu früh besamt, leben die Spermien beim optimalen Besamungszeitpunkt nicht mehr. Abhilfe kann hier die Spermvital-Technologie aus Norwegen schaffen, die bereits vor zehn Jahren entwickelt wurde und dort schon 20 Prozent Marktanteil hat. »Der Grundgedanke war, den Spermien eine längere Lebensdauer zu geben«, erklärt Nils Christian Steig, Geschäftsführer von Spermvital. Bei dieser Technologie werden die Spermien vor der Kryokonservierung in eine Art Gelee aus Alginat eingebettet, einem Naturstoff, der Energie enthält, und so eine langsame Freigabe ermöglicht.

Auch interessant