Login
Im neuen Heft lesen Sie ...

Management: Eine ganz eigene Philosophie

Thumbnail
Max Riesberg, Wochenblatt
am
30.08.2016

Auch wenn sich der Pansen der Kühe in zwei Wochen umgestellt hat, der Einstieg in die Heumilchproduktion braucht ausreichend Vorlaufzeit. Im Arbeitskreis der Tegernseer Heumilchbauern werden die Erfahrungen ausgetauscht.

Wer sich nicht gerne mit Futterwerbung, Qualitätsfutter und Tiergesundheit auseinandersetzt und meint, dass es mit herkömmlichem Bodenheu ginge, der sollte gar nicht anfangen, mit dem Gedanken zu spielen, in die Heumilchproduktion einzusteigen. Das ist dem LKV-Fütterungsberater Johannes Rutz extrem wichtig. Er betreut seit August 2015 den Arbeitskreis der Heumilch-Lieferanten der Naturkäserei Tegernseer Land. Dieser ist es ein großes Anliegen die Knack-Punkte Qualitätsmilch, Qualitätsfutter und Tiergesundheit laufend zu verbessern und auf einem hohen Niveau zu halten. »Dass die Käserei die Beratung diesbezüglich so forciert, ist vorbildlich und kommt bei den Bauern und letztlich auch bei den Verbrauchern gut an«, erklärt Rutz. Der Weg zum routinierten Heumilchbauern ist jedoch mit mehr Aufwand verbunden, als wohl in den meisten Fällen ursprünglich gedacht. »Schließlich ist Heumilch eine komplett eigene Philosophie«, betont der Experte.

Auch interessant