Login
Im neuen Heft lesen Sie ...

Österreich Spezial

Dieser Artikel ist zuerst in der Braunvieh erschienen.

Jetzt testen und kennenlernen - mit unseren besonderen Angeboten!

von , am
29.08.2017

Die Themen im Überblick: Jahreshauptversammlung des Agrarzentrum West +++ Hans Mair +++ Jahreshauptversammlung der ARGE Braunvieh +++ Rinderschau Mautern +++ Alpengenetik +++ Jungzüchterprofi 2020 +++ 100.000-Liter-Kühe

Jahreshauptversammlung Agrarzentrum West

Vorstand Agrarzentrum West
Der Vorstand des Agrarzentrums West zog eine positive Bilanz über das vergangene Wirtschaftsjahr. © AZW

Am 30. Mai wurde die neunte Jahreshauptversammlung der Genossenschaft Agrarzentrum West in Imst abgehalten – hier gab es viel Erfreuliches zu berichten. Das Bilanzergebnis stellt sich als sehr positiv dar. Wie im vergangenen Jahr konnte wiederum ein Jahresgewinn in Höhe von 54.425 Euro erwirtschaftet werden.

Umbau der Vermarktungsanlage in Dornbirn Schoren

Umbau der Schorenhalle
Der Ring in der Halle wurde vergrößert, es gibt jetzt mehr Platz für die Besucher auf den Rängen und für die Tiere im Ring. © Kuno Staudacher

Der Umbau der Vermarktungsanlage hat bereits im vergangenen Jahr mit der Erneuerung der Hallenbedachung begonnen. Seit dem Frühjahr 2017 wurden nun die Stallungen teilweise erneuert und vor allem die Eingangsschleusen mit Viehwaagen, Kontrollraum und Waschplatz den Tierschutzstandards entsprechend und bedienungsfreundlich erneuert. Zudem wurde ein ebenerdiges Stroh- und Heulager angebaut. Die umfangreichsten Veränderungen erfolgten jedoch in der eigentlichen Versteigerungsarena. Der Vorführring wurde beidseitig verlängert und der Ein- und Ausgang für die Tiere in die Arena auf die Westseite verlegt.

 

Rinderschau in Mautern

Rinderschau in Mautern
GS Wisconsin-Tochter Streussl von Michael und Johann Stauber wurde zur Miss Liesingtal gekürt. © Willi Edlinger

Am 30. April fand am Hof der Familie Kathrin und Siegfried Steinegger in Glarsdorf bei Kammern eine Rinderschau des Braunviehzuchtvereins Mautern statt. Zugleich veranstaltete der Verein auch ein Hoffest und einen Tag der 'Offenen Stalltür'. Zu besichtigen war ein mustergültig geführter Hof mit einer robotergemolkenen Herdenleistung jenseits von 11.000 kg Milch und das bei knapp 70 Kühen.

 

Auch interessant