Login
Im neuen Heft lesen Sie ...

Zucht Spezial: Der Teufel steckt im Detail

Josef Berchtold
am
27.04.2016

Mehrere Änderungen kommen zur April-Zuchtwertschätzung in Deutschland und Österreich.

Stimmen die Genomischen Zuchtwerte? Diese Frage bewegt die Züchter, seit sie im Dezember 2011 (D/A) erstmals veröffentlicht wurden. Die entscheidende Frage ist aber, ob man mit der Genomik auch die ›richtigen‹ Stiere findet und einsetzt. Bei Harley sieht man, wie gut Genomik arbeiten kann: Er war damals mit Gesamtzuchtwert (GZW) 139 die Nummer eins und ist aktuell mit GZW 136 die Nummer zwei unter den 45 Bullen. Im Milchwert (MW) verbesserte er sich von vier auf eins, in der Fitness (FIT) verschlechterte er sich von Platz 7 auf Platz 28 und im Exterieur (EXT) kletterte er von Platz 38 auf 22. Im Wesentlichen hat er seine Ergebnisse gut bestätigt, wobei sein Rückgang in der Fitness von 120 auf 108 erheblich ist. Der Züchter, der Harley damals als Leistungsstier eingesetzt hat, wird bestätigt. Derjenige, der ihn als Fitnessstier gebraucht hat, könnte enttäuscht sein.

Auch interessant