Login

Das ist ein Artikel vom Top-Thema:

Reportage

Die Alm ist wie eine Sucht

am Dienstag, 22.09.2020 - 14:14

Hans Hirschhuber verbringt heuer den 47. Sommer auf der Nafingalm in den Tuxer Voralpen. Hier findet man mehrere Tiere aus der Kuhfamilie von Cadiz.

Nafingalm-hans-hirschuber-tuxer-voralpen-österreich

»Kaum hat der Winter begonnen, sehne ich mich schon wieder nach dem nächsten Almsommer. Von mir aus könnte es im November schon wieder losgehen«, erklärt Hans Hirschhuber mit funkelnden Augen in seiner freundlichen und vom Tiroler Dialekt geprägten Stimme. Die Nafingalm liegt im Weertal in den Tuxer Voralpen. Es ist ein traumhaftes Stück Tiroler Bergland, das sich über 560 Hektar erstreckt. Die Alm beginnt bei 1800 Metern und reicht hoch bis zum 2290 Meter hohen Geiseljoch.

Insgesamt verbringen 90 Kühe sowie 40 Rinder, 37 Kälber, 30 Tiroler Steinschafe und 27 Ziegen den Sommer auf der Nafingalm. Die Außengrenzen sowie einige Parzellen sind eingezäunt. Allein vom Elektrozaun gibt es zwölf Kilometer. »Und 17 ›Hirtamandl‹«, erklärt er. Gemeint sind Weidezaungeräte

Über die Landesgrenzen Tirols hinaus bekannt ist die Brown-Swiss-Herde von Klaus Geisler, die ebenfalls den Sommer auf der Nafingalm verbringt. Aus dieser Herde stammt der Vererber AG Cadiz, der seit kurzem im Einsatz ist. Mehr Infos dazu und aktuelle Fotos finden Sie im aktuellen Rinderzucht Braunvieh.

Infos und ein Probeheft unter www.dlv-agrar.de/meinbrownswiss