Login
St. Gallen 2012

Fantasia, die beste Gastkuh

von , am
20.10.2015

Was für ein Erfolg: Die Stuward-Tochter Fantasia (3/2 8844 3,94 3,73) von Hans Grath aus Heimenkirch im Allgäu holte sich auf der Europaschau als erfolgreichste Nicht-Schweizer Kuh einen Abteilungssieg und war dem Einzug ins Finale der letzten Sechs denkbar nahe. Auch im Nationen-Cup war Fantasia dabei, hier erreichte Deutschland einen sehr guten 2. Platz.

Einen Riesenerfolg auf der Europaschau für diese Kuh: Stuward-Tochter Fantasia von Hans Grath, Heimenkirch, erzielte als einzige Nicht-Schweizer Kuh einen Abteilungssieg. © Berchtold
Geboren wurde Fantasia im Stall von Werner Metzler in Schwarzenberg/Vorarlberg, also in Österreich. Der Landwirt Karl Mesmer aus Bruggach in der Nähe von Lindau kaufte sie als Kalb und brachte sie nach Deutschland. Als Grath mehrere Tiere bei Mesmer kaufte, kam Fantasia als trächtiges Rind nach Heimenkirch.
 
Nach erfolgreichen Auftritten auf der deutschen Braunviehschau (Bundessieg jung 2010) und dem Kuhfeuerwerk 2011 (›Honorable Mention‹) fuhr Fantasia in St. Gallen ihren nächsten großen Erfolg ein, den Abteilungssieg auf der Europaschau.
 
Fantasia hat die Europaschau in jeder Hinsicht bereichert, Respekt an die Verantwortlichen der deutschen Gruppe, dass sie auch eine Kuh, die nicht in Deutschland geboren ist, mit ins ›Nationalteam‹ aufnahmen.
 
Den Erfolg gönnen dem Zuchtbetrieb von Hans, Rita und Christoph Grath wohl alle. Die leidenschaftlichen Züchter engagieren sich seit vielen Jahren für die braune Rasse und speziell auch für eine Zucht auf exterieurstarke, fruchtbare und langlebige Kühe. Grath ist kein Indexzüchter, will aber hohe Leistungen und liegt fast jedes Jahr bei über 10.000 kg Herdenleistung. Vor allem aber möchten Graths gesunde und unkomplizierte Kühe züchten.
 
Auch einen eigenen Fanclub hatte Fantasia dabei. Hans Grath erwähnte in geselliger Runde vor einiger Zeit, dass es heute für alles mögliche Fanclubs gebe, nur nicht fürs Braunvieh. Mit einem großen Transparent fuhren Freunde und Nachbarn nach St. Gallen, um Fantasia anzufeuern. Dass sie dabei auf die richtige Kuh gesetzt haben, zeigte sich im Stall und im Schauring, Fantasia gab überall eine glänzende Figur ab.
 
Fantasia hat bisher 3 Mal gekalbt, brachte zunächst Stierkälber von Emerup und von Payoff und zuletzt ein Kuhkalb von Brookings. Jetzt ist sie von Vigor trächtig. Gratulation nach Heimenkirch für eine Klasse-Kuh und einen super Auftritt! © JB 
Auch interessant