Login
dlz-Aktuell

500 Millionen für Landwirte in Not

von , am
08.09.2015

Beim Sondertreffen der EU-Agrarminister in Brüssel am 7. September haben diese zugesagt, 500 Millionen Euro in die Hand zu nehmen, um Landwirten zu helfen. Wohin das Geld geht und wie die Maßnahmen aussehen ist noch unklar.

© Werkbild
Der größte Teil der Hilfen soll vor allem dem Milchsektor zugute kommen. Dabei gilt ein besonderes Augenmerk den Ländern, in denen die Landwirte am meisten unter der gegenwärtigen Marktsituation leiden. Nach Angaben der Franfurter Allgemeinen Zeitung (FAZ) sind dies die baltischen EU-Staaten und die anderen osteuropäischen Staaten.
 
Laut FAZ stamme das Geld aus der Superabgabe, sei so bereits Bestandteil des EU-Haushalts und könne ohne zusätzliche Zustimmung der EU-Staaten eingesetzt werden. Geplant sind Hilfen wie zinsgünstige Darlehen oder Maßnahmen die den Markt stabilisieren damit Absatzmärkte besser funktionieren.
Auch interessant