Login
dlz-Aktuell

94 Prozent bestehen Tierwohl-Audit

von , am
29.07.2015

Die Kontrolle der Initiative Tierwohl (ITW) auf den schweinehaltenden Betrieben sind nahezu abgeschlossen. Rund 2.000 Betriebe haben das Tierwohl-Audit erfolgreich bestanden. Sie erhalten nun ein Tierwohlentgelt für die Umsetzung der Tierwohlmaßnahmen.

© Archiv
Die Kontrolle der Initiative Tierwohl (ITW) auf den schweinehaltenden Betrieben sind nahezu abgeschlossen. Rund 2.000 Betriebe haben das Tierwohl-Audit erfolgreich bestanden und erhalten nun ein Tierwohlentgelt für die Umsetzung der Maßnahmen. Insgesamt wurden im Mai 2.142 schweinehaltende Betriebe zur Auditierung zugelassen und hatten so die Chance auf eine Zertifizierung. Seither fanden deutschlandweit Audits statt, bei denen überprüft wurde, ob die Landwirte die Tierwohl-Kriterien richtig umgesetzt haben. Knapp 130 Betriebe sind bisher durch das Audit gefallen. Demnächst können dafür Landwirte von der Warteliste für die Auditierung nachrücken.
Gleichzeitig gibt die ITW bekannt, dass sie neue Gelder sucht. Unter anderem hofft die Intitiative, die Systemgastronomen als Unterstützer zu gewinnen. Dadurch soll den Landwirten, die bei der ersten Auslosung nicht zum Zuge kamen, doch noch die Möglichkeit geschaffen werden, ebenfalls Geld zu erhalten.
Auch interessant