Login
dlz-Aktuell

Agrarkontrakte nach Leipzig umgezogen

von , am
12.05.2015

Schweine, Milchprodukte und Kartoffeln werden nun an der Leipziger Börse EEX, und nicht mehr an der Frankfurter Eurex gehandelt.

© Mühlhausen/landpixel
Die European Energy Exchange (EEX) hat die Eingliederung der Agrarterminkontrakte der Eurex Exchange auf ihre Plattform erfolgreich abgeschlossen.[[mehr]] Am 8. Mai 2015 wurden alle offenen Positionen in den Agrarderivaten zum Clearinghaus European Commodity Clearing (ECC) überführt. Gestern, am 11. Mai startete der Handel in den Agrar-Futures an der EEX. Damit ergänzen nun die Terminkontrakte für Butter, Ferkel, Kartoffeln, Magermilchpulver, Molkenpulver und Schweine das Produktportfolio der Börse.
 
Seit längerem werden dort auch für internationale Düngemittelkontrakte für Harnstoff,  DAP und Flüssigdünger Abrechnungspreise ermittelt und Kontrakte gecleart. 
 
Die Agrarprodukte bieten den Teilnehmern aus der Agrar- und Ernährungswirtschaft die Möglichkeit Preisrisiken zu vermindern und Kosten abzusichern. "Mit der Einführung der Agrarprodukte setzen wir unsere Diversifikationsstrategie fort und erweitern unsere Produktpalette um weitere Commodities. Unsere Marktteilnehmer erhalten dadurch Zugang zu einem noch breiteren Produktangebot und können Synergien zwischen diesen Produkten, beispielsweise im Clearing, nutzen", kommentiert Peter Reitz, CEO der EEX.
 
Auch interessant