Login
dlz-Aktuell

Arla Foods und DMK eröffnen gemeinsame Produktion

von , am
23.04.2015

Die beiden Molkereiunternehmen Arla Foods und DMK verarbeiten ab sofort in dem neu eröffneten Werk in Nordhackstedt in Schleswig-Holstein Molke aus der DMK Käseherstellung zu Molkenproteinkonzentrat und Laktose.

© Werksbild
Das gemeinsame Unternehmen ArNoCo GmbH & CO. KG wurde 2011 gegründet. Im Jahr darauf folgte die Grundsteinlegung für das neue Produktionswerk. Nach monatelanger Testproduktion verarbeitet das Unternehmen  jetzt rund 700.000 Tonnen Molke zu 25.000 Tonnen Laktose und 12.000 Tonnen Molkenproteinkonzentrat.

Gleichberechtigte Partner

Mit der Produktion von Molkenproteinkonzentrat bildet ArNoCo die Schnittstelle von Arla Foods und DMK Group, die jeweils gleiche Anteile an dem Gemeinschaftsunternehmen halten. "Das internationale Ingredientsgeschäft ist eines unserer strategischen Wachstumsfelder", so Dr. Josef Schwaiger, Sprecher der Geschäftsführung von DMK Group. "Das Produktionswerk am Standort Nordhackstedt ist logistisch ideal gelegen, um die im benachbarten DMK Werk gewonnene Molke weiterzuverarbeiten."

Markt für Molkeprodukte wächst

Laut Peder Tuborgh, dem Vorstandsvorsitzenden von Arla Foods, wird das neue Joint Venture Arlas Position als einer der weltweit führenden Hersteller von Molkeproteinen und Laktose weiter aufwerten. Der Markt für diese Produkte wachse zunehmend. 
Ziel der ArNoCO sei die maximalen Wertschöpfung der Produkte.
Die beiden Unternehmen besetzen innerhalb des Joint Ventures unterschiedliche Kompetenzfelder. DMK liefert den Rohstoff sowie die Verarbeitungsexpertise und ist für Rahmenbedingungen wie Logistik, Energieversorgung, IT und Administration verantwortlich. Arla Foods veredelt das von ArNoCo hergestellte Molkenproteinkonzentrat zu Molkenproteinpulvern und -derivaten für ganz unterschiedliche Anwendungsbereiche – von Lebensmitteln bis hin zu Fitness- und Sportlerprodukten.
 
Auch interessant