Login
dlz-Aktuell

Arla kauft Käserei Falbygdens Ost

von , am
20.10.2014

Arla Schweden will die skandinavische Käserei Falbygdens Ost übernehmen. Das gab die Genossenschaft jetzt bekannt. Falbygdens Ost ist im Besitz des Lebensmittelkonzerns Atria Schweden. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart.

© Arla
Mit dem Kauf will Arla sein Premiumsegment im Bereich Käse strategisch vorantreiben. Voraussetzung für die Übernahme ist die Zustimmung des schwedischen Kartellamts. "Arla möchte für seine Eigentümer einen weiterhin profitablen Absatz ihrer Milch sicherstellen", sagte Henri de Sauvage, Geschäftsführer von Arla Foods Schweden.
 
Falbygdens Ost hat eine Niederlassung im schwedischen Falköping, wo der Käse lagert, reift und verpackt wird. Falbygdens Ost stellt selbst keinen eigenen Käse her, sondern kauft den Käse anderer Hersteller. Der Betrieb hat rund 100 Beschäftigte und einen Umsatz von etwa 51 Millionen Euro.
 
De Sauvage erklärte, die Mitarbeiter von Falbygdens Ost verfügten nicht nur über ein fundiertes Fachwissen im Bereich Käse, sondern auch über ausgezeichnete Vertriebskanäle für Käsespezialitäten. Darüber hinaus würden sie eine beeindruckende Käsetradition vorweisen, auf die Arla weiter aufbauen wolle. Die Entscheidung des schwedischen Kartellamtes wird frühestens am 7. Januar 2015 erwartet.
Auch interessant