Login
dlz-Aktuell

Arla strebt nach Ägypten

von , am
22.05.2015

© Arla Foods
Arla Foods und das ägyptische Molkereiunternehmen Juhayna haben die Gründung eines Joint Ventures vereinbart, das Arlas Produkte in ganz Ägypten vertreiben soll. [[mehr]] Dazu gehören insbesondere Butter, Käse und Sahne, welche Juhayna Food Industries bisher nur in geringen Mengen herstellt. Der Fokus des ägyptischen Marktführers liegt auf H-Milch, Joghurt und Säften. Mit dem Joint Venture verfolgt Arla seine Strategie, Milchprodukte auch auf Wachstumsmärkten außerhalb der EU abzusetzen, zum Beispiel im Nahen Osten und Afrika. Bis 2020 erwartet Arla in Ägypten einen Jahresumsatz von mehr als 90 Millionen Euro. Das neue Joint Venture Unternehmen wird „ArJu Food Industries“ heißen und wird voraussichtlich im Oktober 2015 starten.
 

Arla hält 49 Prozent Anteile

Juhayna hält 51 Prozent der Anteile am neuen Joint-Venture-Unternehmen, Arla 49 Prozent. Allerdings wird Arla den operativen Betrieb, das Marketing und den Verkauf der eigenen Produkte leiten. Mittelfristiges Ziel des neuen Unternehmens ist es, mit der Erzeugung vor Ort in Ägypten zu beginnen. In Ägypten leben fast 90 Millionen Menschen. Das Land verzeichnet neben dem Wirtschafts- und Bevölkerungswachstum auch eine steigende Kaufkraft.
 
Aufgrund der zerklüfteten Einzelhandelsstruktur in Ägypten mit wenigen Supermarktketten und vielen kleinen Einzelhändlern hat Juhayna ein dicht gewebtes Vertriebsnetz aufgebaut, mit dem das ganze Land abgedeckt wird.
Auch interessant