Login
dlz-Aktuell

Bayerischer Staatforstchef geht nach Österreich zurück

von , am
13.11.2014

© Werkbild
Der Gründungsvorstandsvorsitzende der Bayerischen Staatsforsten, Dr. Rudolf Freidhager (57), wurde gestern vom Aufsichtsrat der Österreichischen Bundesforste AG (ÖBf) zum neuen Vorstand für die Bereiche Forstwirtschaft und Naturschutz bestellt. [[mehr]] Der gebürtige Österreicher folgt bei den ÖBf den dortigen Vorstandsvorsitzenden Dr. Georg Erlacher (55) nach, der sich nach drei Vorstandsperioden aus dem Vorstand zurückzieht.

Bereits vor seiner Tätigkeit in Bayern war Dr. Freidhager von 1988 bis 2005 bei den ÖBf aktiv, wo er nach Abschluss seines Studiums begann und unter anderem für die Bereiche Holzverkauf, Forsttechnik, Jagd und Fischerei verantwortlich war. Gemeinsam wird er mit dem zweiten ÖBf-Vorstand Mag. Georg Schöppl (48), der seit 2007 im Vorstand die Bereiche Finanzen, Immobilien und erneuerbare Energie verantwortet, das Unternehmen ab Anfang April 2015 leiten.

Die Österreichischen Bundesforste stehen im Besitz der Republik Österreich, fuhr 2013 einen Umsatz von rund 238 Mio. Euro ein und beschäftigt insgesamt rund 2900 Mitarbeiter.
Auch interessant