Login
dlz-Aktuell

BayWa erweitert Braugetreidegeschäft

von , am
05.08.2015

Die BayWa AG hat die Mehrheit der Hamburger Evergrain KG übernommen. Die Kartellbehörde muss der Transaktion noch zustimmen.

Die BayWa AG hat auch im Geschäftsjahr 2015 sein Ergebnis vor Steuern und Zinsen steigern können. © BayWa AG
Mit dem Erwerb der Evergrain KG will die BayWa ihr jährliches Handelsvolumen für Braugetreide in den nächsten Jahren auf über eine Million Tonnen steigern.
 
Innerhalb des Konzerns wird die BayWa den bestehenden Braugetreidehandel mit dem Geschäft von Evergrain in einer Einheit zusammenfassen.
Mit der Beteiligung an Evergrain baut die BayWa nach eigenen Angaben ihr Geschäft mit Braugetreide international aus und wird in diesem Spezialitätenhandel eine führende Rolle einnehmen.
 
Das größte Absatzpotenzial für Braugetreide liege in der EU und zunehmend in den Wachstumsmärkten in Südamerika und Asien. Evergrain bedient derzeit hauptsächlich Kunden der Brau- und Malzindustrie in diesen Regionen.
 
Der Schwerpunkt für die Beschaffung liegt für Evergrain in den Anbauregionen in Westeuropa, Argentinien und Australien. Durch die Übernahme wird der Zugang zu diesen wichtigen Beschaffungsmärkten für Braugerste verbessert. Zusätzlich kann das Geschäft der lokalen Vermarktung, gerade in Deutschland und Europa, durch die Spezialisierung der Handelsabteilung gestärkt werden.
Auch interessant