Login
dlz-Aktuell

BayWa: Rückläufiges Ergebnis

von , am
04.03.2015

Die BayWa AG veröffentlicht ihre vorläufigen Jahreszahlen für das Geschäftsjahr 2014. Im Agrarbereich war das Schlussquartal stark.

© Werkbild
Die BayWa AG hat im Geschäftsjahr 2014 einen Umsatz von 15,2 Mrd. Euro verzeichnet. Der Rückgang gegenüber dem Vorjahr liegt bei 0,8 Mrd. Euro. Dieser ist vor allem auf den starken Preisverfall bei Agrarerzeugnissen und beim Heizöl zurückzuführen.
 
Die Segmente Agrar, Energie und Bau erwirtschafteten 2014 ein operatives Ergebnis von 186,4 Mio. Euro, im Vorjahr lag es bei 195,6 Mio. Euro.
 
Insgesamt erzielte der Konzern Konzern unter Berücksichtigung der nichtoperativen Einflussfaktoren einen Gewinn von rund 147 Mio. Euro. Die große Differenz von rund 75 Mio. Euro zum Vorjahresergebnis ist im Wesentlichen auf Sondereffekte im Jahr 2013 zurückzuführen. Hier wurde der Buchgewinn aus dem Verkauf von Immobilienpaketen realisiert. Zudem wirkten sich Konsolidierungseffekte  im Berichtsjahr stärker negativ aus.
 
Vorstandsvorsitzende der BayWa AG, Klaus Josef Lutz erklärte, dass der Vorstand dem Aufsichtsrat auch für 2014 wieder eine Erhöhung der Dividende vorschlagen wird: Von 0,75 Euro auf 0,80 Euro pro Aktie. Dies entspräche einer Erhöhung um 7 Prozent. Seit 2009 hätte sich die Dividende damit verdoppelt. Die ausführlichen Zahlen veröffentlicht die BayWa AG mit der Bilanz am 26. März 2015.
Auch interessant