Login
dlz-Aktuell

Belgische Schweineschlachter wollen fusionieren

von , am
08.04.2015

Die beiden belgischen Fleischkonzerne Westvlees Group und Covalis wollen ihre Aktivitäten im Bereich Schweinefleisch bündeln und zur Belgian Pork Group verschmelzen.

© dotshock - fotolia.com
Eine entsprechende schriftliche Vereinbarung haben die Unternehmen bereits vergangene Woche getroffen. Ziel des Vorhabens sei es, ihre Position auf dem belgischen Markt zu stärken und die Weichen für eine nachhaltige Zukunft auf dem europäischen und globalen Markt zu stellen. Die Belgian Pork Group würde jährlich mehr als 4,2 Mio. Schweineschlachtungen auf sich vereinigen. Das wäre etwa ein Drittel aller belgischen Schlachtungen. Die Kartellbehörden müssen dem Plan noch zustimmen, meldet Agra Europe.
 
Das Familienunternehmen Groep Westvlees mit Hauptsitz im westflämischen Westrozebeke erzielt einen Jahresumsatz von etwa 450 Mio. € und beschäftigt 1.500 Mitarbeiter an vier Produktionsstätten. Groep Westvlees ist einer der beiden wichtigsten Player der belgischen Fleischbranche. Die Groep Covalis mit Hauptsitz in Leuven ist Eigentum von Covavee, einer Genossenschaft von rund 700 Schweineerzeugern, und von Agri Investment Fund (AIF), dem Investitionsfonds der Groep Boerenbond. Der Jahresumsatz beträgt etwa 320 Mio. €.
Auch interessant