Login
dlz-Aktuell

Bessere Erlöse für Molkereien

von , am
02.04.2015

Die Milchverwertung der Molkereien hat sich im März weiter verbessert. Das geht aus dem aktuellen Milchwert Deutschland hervor, den das Kieler ife-Institut zusammen mit der AMI berechnet hat.

Im März 2014 hat sich der alle wichtigen Verwertungen umfassende Milchwert Deutschland noch um 0,6 Cent oder um zwei Prozent auf 30,1 Cent/kg Milch befestigt. Basis sind 4,0 % Fett und 3,4 % Eiweiß, netto, ab Hof.
 
Bereits im Februar war die Milchverwertung besser. Der negative Preistrend ist damit wohl gestoppt. Jedoch sind die Entwicklungen in einzelnen Verwertungen wie Käse, Frische oder am Spotmarkt unterschiedlich.
Der Milchwert März 2015 ist jedoch immer noch 11 Cent/kg oder 27 Prozent schwächer als im März 2014.
International haben sich die Milchpreise indes aber bei der jüngsten Fonterra-Auktion erneut deutlich ermäßigt.
 
 

März-Milchpreise: Mindestens stabil

Dennoch sollten damit die Milcherzeugerpreise für März im süddeutschen Raum mindestens stabil bleiben, da die Molkereien bisher schon teilweise deutlich mehr als 30 Cent/kg ausgezahlt haben. Im nord- und westdeutschen Raum sollten die Preise indes eher Luft nach oben haben. Preisrücknahmen wären indes nicht nachzuvollziehen. 

Weitere ausführliche Informationen zum Milchwert Deutschland, die Entwicklung in verschiedenen Regionen und für unterschiedlichen Verwertungen sowie die aktuellen Auszahlungspreise finden Sie als dlz-Abonnent ausführlich in der Exklusiv-Rubrik "Milchmarkt".  Für Abonnenten ist der Service kostenlos. Sie müssen sich nur einmalig mit Ihrer Kundenummer registrieren.
Auch interessant