Login
dlz-Anbauwettbewerb

Weizen-Junior-Cup 2016: Von der Saat zum Gewinn

2016 fand die zehnte Runde des Weizen-Junior-Cups in Unterfanken statt. Im Duell um den höchsten Deckungsbeitrag: Junglandwirte aus Schweinfurt und aus Meschede. Gewonnen haben am Ende die Sauerländer.

von , am
24.07.2017
Das Team Schweinfurt vom Weizen-Junior-Cup 2016
Christian Mauer (Mitte) und sein Schweinfurter Team beim ersten Treffen im November 2015 in Mariaburghausen. © Klaus Strotmann, dlz agrarmagazin
Das Team Schweinfurt vom Weizen-Junior-Cup 2016
Team Schweinfurt mit Lehrer Joachim Dömling © Klaus Strotmann, dlz agrarmagazin
Die Sorte RGT Reform
RGT Reform war beim WJC 2016 die Pflichtsorte. Sie ist derzeit der meist vermehrte Weizen in Deutschland. © Klaus Strotmann, dlz agrarmagazin
Die Parzellen im November
Die Parzellen des Weizen-Junior-Cups waren Mitte November gut aufgelaufen. © Klaus Strotmann, dlz agrarmagazin
dlz-Redakteur Klaus Strotmann
Im März hat dlz-Redakteur Klaus Strotmann die Parzellen in Augenschein genommen. Die Sorten waren gut über den Winter gekommen. © Klaus Strotmann, dlz agrarmagazin
Die WJC-Sorten im März
Im März zeigten die Sorten schon recht deutliche Unterschiede. Links der recht struppige Rebell, rechts der begrannte und etwas spätere Boregar. © Klaus Strotmann, dlz agrarmagazin
Trockenrisse im Mai
Mitte Mai zeigten sich durch die Trockenheit erhebliche Risse im Boden. © Katharina Kiermeir, dlz agrarmagazin
Das Team Meschede
Die Junglandwirte aus Meschede prüften Mitte Mai die Ährenanlagen. © Katharina Kiermeir, dlz agrarmagazin
Ährenanlagen im Mai
Die Ährengröße der einzelnen Sorten hat sich im Mai schon deutlich unterschieden. © Katharina Kiermeir, dlz agrarmagazin
Das Team Meschede
Hans-Friedrich Bräutigam, Fachlehrer aus Meschede, im Mai bei der Bonitur mit seinen Studierenden. © Katharina Kiermeir, dlz agrarmagazin
Florian Eißner führt die Technik vor
Florian Eißner, DLG-Versuchsfeldleiter, führte seine Parzellentechnik vor. © Katharina Kiermeir, dlz agrarmagazin
Die WJC-Teams auf den DLG-Feldtagen
DLG-Feldtage 2016: Hier jubeln beide Teams gemeinsam - links die Sauerländer aus Meschede, rechts die Unterfranken aus Schweinfurt. © Klaus Strotmann, dlz agrarmagazin
DLG-Feldtage 2016
Die Versuchsparzellen des Weizen-Junior-Cups waren ein echter Besuchermagnet auf den DLG-Feldtagen. © Klaus Strotmann, dlz agrarmagazin
Daniel Kloke von RAGT Saaten
Daniel Kloke von RAGT Saaten im Gespräch mit den Junglandwirten. © Klaus Strotmann, dlz agrarmagazin
Die Sorten im Juni
Mitte Juni zu den DLG-Feldtagen waren die Sortenunterschiede deutlich. Noch nicht abzusehen war, dass das Team Meschede am Ende im Schnitt der drei Sorten mit 445 zu 283 Euro/ha Deckungsbeitrag vorne liegen würde. © Klaus Strotmann, dlz agrarmagazin
Das Team Schweinfurt
Preisübergabe zur EuroTier: Die Zweitplatzierten kamen von der Landwirtschaftsschule Schweinfurt. © Klaus Strotmann, dlz agrarmagazin
Das Team aus Meschede
Die strahlenden Gewinner des Weizen-Junior-Cups von der Fachschule für Agrarwirtschaft in Meschede. © Klaus Strotmann, dlz agrarmagazin
Auch interessant