Login
dlz-Aktuell

Biomilch: Arla erhöht Zuschlag auf 20 Cent

von , am
01.10.2015

Mit der insgesamt dritten Preisanpassung im Laufe dieses Jahres hebt Arla Foods den Zuschlag für Biomilch zum 1. Oktober 2015 um weitere zwei Cent pro Kilogramm Milch an.

© Werkbild
Mit der aktuellen Anpassung wurde seit Jahresbeginn 2015 der Biomilchzuschlag in der Geschäftseinheit Zentraleuropa (CCE) um insgesamt sieben Eurocent je Kilogramm Milch angehoben. Ab Oktober beträgt er damit nun 20 Cent/kg Biomilch. Arla Foods will so weitere Anreize für seine Mitglieder und mögliche neue Lieferanten schaffen, die sich für eine Umstellung von konventioneller auf Biomilch-Produktion interessieren.
 
"Für uns als weltweit größtem Anbieter von Biomilch ist es wichtig, einen wettbewerbsfähigen Zuschlag auszuzahlen", betont Lothar Laufer, in Arlas Geschäftseinheit Zentraleuropa für den Bereich Milch und Mitglieder verantwortlich.
 
Arla hatte schon im April dieses Jahres angekündigt, dass in den kommenden beiden Jahren bis zu 250 Millionen Kilogramm mehr Biomilch für die Kern- und Wachstumsmärkte benötigt werden. Wegen des lange Zeit zu niedrigen Zuschlages musste Arla sogar etliche Abgänge von Biomilcherzeugern hinnehmen.
 
 

Ab Januar Optionsregelung für Zuschlag möglich

Ab dem 1. Januar 2016 wird es für die Bio-Milcherzeuger von Arla Foods außerdem eine Optionsregelung für den Biomilch- Zuschlag geben. Aktuell wird dieser auf Grundlage des Basismilchpreises für konventionelle Milch berechnet. Diese Option bleibt bestehen – alternativ kann der Landwirt den Zuschlag auch auf die Milchinhaltsstoffe wie Fett und Eiweiß berechnen lassen. "Arlas Management wird Angebot und Nachfrage bei der Biomilch regelmäßig prüfen und quartalsweise die Zuschläge anpassen", so Vorstandsvorsitzender Peder Tuborgh abschließend. 
Auch interessant