Login
dlz-Aktuell

Danish Crown und Tican wollen fusionieren

© Werkbild
von , am
25.02.2015

Die beiden genossenschaftlichen Schlachtunternehmen Danish Crwon und Tican in Dänemark haben sich geeinigt, ihre Aktivitäten in einem gemeinsamen Unternehmen zusammenzufassen.

© Werkbild
Die Entscheidung fiel, nachdem Tican längere Zeit nach einem Kooperationspartner gesucht hatte. "Mit dieser Lösung haben wir ein Modell gefunden, das nicht nur Tican eine Zukunft bietet, sondern auch gewährleistet, dass unsere Eigentümer – die dänischen Landwirte – weiterhin an der Wertschöpfung im dänischen Nahrungsmittelcluster beteiligt sind", ist sich der  Aufsichtsratsvorsitzende von Tican, Jens Jørgen Henriksen sicher.
 
Bei Danish Crown fiel die Entscheidung nach Beratungen mit dänischen und internationalen Wettbewerbsexperten. Tican und Danish Crown sind internationale Unternehmen, die den größten Teil ihres Umsatzes außerhalb Dänemarks, einen erheblichen Teil sogar außerhalb der EU erzielen. Trotz eines dänischen Zusammenschlusses sei das fusionierte Unternehmen weiterhin ein kleiner Akteur auf dem europäischen Markt, heißt es auf Seiten Danish Crown.  
 
 

Lange Prüfung der Wettbewerbsbehörden

Bis jedoch die Wettbewerbsbehörden zustimmen, werden noch Monate vergehen, heißt es. Vorausgesetzt, die Fusion wird genehmigt, werden die Tican- und die Danish Crown-Anteilseigner in dem neuen Unternehmen gleichberechtigt sein. Im Laufe der ersten zwei Jahre werden die zwischen den beiden Unternehmen bestehenden Unterschiede bei Eigenkapital und Ertragsniveau ausgeglichen. Die Fusion der beiden Unternehmen bedarf der Zustimmung einer außerordentlichen Hauptversammlung bei Tican bzw.einer außerordentlichen Vertreterversammlung bei Danish Crown Ende März.
 
Tican erzielte 2013/14 einen Umsatz von 5,2 Mrd. Euro. Rund 277 Landwirte sind am Unternehmen beteiligt. 2013/14 schlachtete Tican 1,9 Mio. Schweine.
Bei Danish Crown betrug der Umsatz 2013/14 rund 58 Mrd. Euro. 8278 Landwirte sind bei CD Mitglieder. Die Schweineschlachtungen beliefen sich 2013/14 auf 22 Mio. Tiere.
 
Auch interessant