Login
dlz-Aktuell

England: Familienbetriebe leiden

von , am
11.12.2014

© landpixel
Die tiefen Milchpreise in England treffen die traditionellen Familienbetriebe besonders stark. Branchenvertreter sehen gar das System der Familienbetriebe in Gefahr. Sie schätzen, dass noch diesen Monat die Anzahl Milchproduzenten in England und Wales auf unter 10.000 fallen werde, berichtet Farmers Weekly. Das ist ein massiver Einbruch, existierten doch 1996 nach rund 34'000 Milchfarmen.
 
George Dunn, Vorsitzender der Tenant Farmers Association (TNA) warnte deshalb davor, dass Familienbetriebe bald der Vergangenheit angehören könnten, wenn nicht Maßnahmen ergriffen werden. Ähnlich sieht es David Handley, Vorsitzender von Farmers For Action (FFA). Er geht davon aus, dass in den nächsten fünf Jahren 5.000 weitere Milchbauern die Produktion aufgeben werden. In England herrscht derzeit unter den Supermärkten ein Preiskrieg. Dies wirkt sich negativ auf die Erzeugerpreise aus. Je nach Molkerei lagen die Milchpreise im Oktober latu LTO zwischen 32,40 und 40,55 Cent/kg.
Auch interessant