Login
dlz-Aktuell

EU-Prämien stehen wieder im Netz

von , am
28.05.2015

Seit 28. Mai sind die EU-Agrarzahlungen für alle Betriebe wieder im Internet einsehbar.

© agrarfoto
Die Mitgliedstaaten der EU sind verpflichtet, die Empfänger und die Höhe der ihnen gewährten Zahlungen aus dem europäischen Garantiefonds für die Landwirtschaft (EGFL), dem Europäischen Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums (ELER) und dem Europäischen Meeres- und Fischereifonds (EMFF) zu veröffentlichen. In Deutschland geschieht dies auf der Internetseite der Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung (BLE) unter der Internetadresse www.agrar-fischerei-zahlungen.de.
 
Bislang hat Deutschland nur alle juristischen Personen veröffentlicht. Nun werden auch alle natürlichen Personen aufgeführt, die Förderungen von der EU erhalten haben. 
 
Ausgenommen von der Veröffentlichung sind zukünftig nur Empfänger unterhalb eines bestimmten Schwellenwertes von 1250 Euro in Deutschland. Zu dieser Differenzierung sieht sich die Kommission aus rechtlichen Gründen verpflichtet, um ein Gleichgewicht zwischen dem angestrebten Ziel einer öffentlichen Kontrolle der Verwendung der EGFL- und ELER-Mittel einerseits und dem Recht der Begünstigten auf Achtung ihres Privatlebens im Allgemeinen und auf Schutz ihrer personenbezogenen Daten andererseits zu bewahren.
Auch interessant