Login
dlz-Aktuell

Geflügelbörsen sind verboten

von , am
10.11.2014

© fux/Fotolia
Wegen des Ausbruches der Vogelgrippe durch H5N8-Virus in Mecklenburg-Vorpommern hat das Land Geflügelbörsen – also Veranstaltungen zum Zwecke des Handels mit Geflügel – in Mecklenburg-Vorpommern bis auf weiteres verboten. [[mehr]] Die gesetzliche Grundlage ist dabei § 4 Abs. 2 der Bundesverordnung zum Schutz gegen die Verschleppung von Tierseuchen im Viehverkehr (Viehverkehrsverordnung - ViehVerkV).
 
Am späten Samstab Abend war die Tötung sämtlicher Geflügelbestände in einem Umkreis von 3 km rund um den Seuchenbetrieb (Sperrbezirk) abgeschlossen worden, teilt das Ministerium für Landwirtschaft, Umwelt und Verbraucherschutz Mecklenburg-Vorpommern mit. Die epidemiologischen Untersuchungen gehen indes weiter. Bisher wurden über 500 Proben durch das Landesamt für Landwirtschaft, Lebensmittelsicherheit und Fischerei auf H5N8 analysiert. Bisher sind alle Ergebnisse negativ.
Auch interessant