Login
dlz-Aktuell

Gentechnikmarkt wächst weiter stark

von , am
26.11.2014

Der Markt für gentechnisch veränderte Pflanzen wird sich von umgerechnet 12,3 Milliarden Euro in 2012 bis zum Jahr 2019 fast verdoppeln auf 23,1 Milliarden Euro. Das prognostiziert das US-amerikanische Marktforschungsunternehmen Transparency Market Research, Albany.

© Strotmann
Eine wesentliche Triebkraft für das schnelle Wachstum der Agrarbiotechnologie sehen die Marktforscher in der weltweit steigenden Nachfrage nach Nahrungsmitteln. Aber auch der zunehmende Bedarf an Biokraftstoffen stützt die dynamische Entwicklung. Dämpfend wirkt hingegen die nach wie vor starke Ablehnung von gentechnisch veränderten Pflanzen in Europa. Folglich wird der Weltmarkt bisher von Nordamerika dominiert, wo die Akzeptanz gentechnisch veränderter Organismen (GVO) in der Landwirtschaft und unter den Verbrauchern hoch ist. Auf Europa entfällt zwar ebenfalls ein beträchtlicher Anteil des Weltmarktvolumens, allerdings allein aufgrund der hohen Einfuhren gentechnisch veränderter Futtermittel, während der GVO-Anbau praktisch bedeutungslos ist. Ein erhebliches Potenzial sehen die Marktforscher in den kommenden Jahren für die Agrarbiotechnologie im asiatisch-pazifischen Raum.
Auch interessant