Login
dlz-Aktuell

Grünes Licht für Fusion DOC Kaas und DMK

von , am
22.05.2015

Die Mitglieder von DOC Kaas haben gestern dem Vorschlag einer Unternehmensfusion mit der DMK GROUP zugestimmt.

84,6 Prozent der Stimmberechtigten waren zur Abstimmung bei der allgemeinen Mitgliederversammlung von DOC Kaas in Zwolle anwesend. Von diesen stimmten 95,3 Prozent für den Fusionsvorschlag. "Wir freuen uns, dass so viele Mitglieder eine Unternehmensfusion mit DMK ebenfalls als beste Option ansehen, um die Ziele von DOC Kaas sowohl kurz- als auch langfristig umzusetzen: einen konkurrenzfähigen, stabilen Milchpreis, Kontinuität und eine Abnahmegarantie", so Arjan Schimmel, der Vorstandsvorsitzende von DOC Kaas.
 
Damit sind dieMitbewerber um DOC Kaas aus dem Rennen. So hatte im Vorfeld die beiden niederländischen Molkereien A-Ware Food Group und Delta Milk versucht, eine niederländische  Lösung mit DOC Kaas anzustreben. Auch der deutsche DMK-Konkurrent Hochwald hatte ein eigenes Fusionsangebot vorgelegt, da er schon seit Anfang 2014 zusammen mit DOC Kaas eine eigene Vertriebstochter unterhielt.
 
 

Genossenschaft bleibt bestehen

Die Unternehmensfusion sieht vor, dass die Genossenschaft DOC Kaas B.A. bestehen bleibt und ihren Namen sowie ihre Identität behält. Das Unternehmen DOC Kaas B.V. wird eine Tochtergesellschaft von DMK und behält ebenfalls seinen Namen und seine Identität. Die Genossenschaft DOC Kaas erhält durch Anteile an der DMK GROUP ein Mitspracherecht im fusionierten Unternehmen und wird mit einem Mitglied im Aufsichtsrat von DMK sowie mit zwei Mitgliedern in der Gesellschafterversammlung vertreten sein. Die Mitglieder von DOC Kaas bleiben Mitglieder der Genossenschaft DOC Kaas. Die Genossenschaft liefert ihre gesamte Milch an DMK. DMK zahlt ihr hierfür denselben Milchpreis wie den eigenen Mitgliedern bzw. Milcherzeugern.
 
 
 

DMK-Vertreter auch für Fusion

Die Vertreter der DMK-Mitglieder haben bereits am 18. und 19. Mai in Vertretervorversammlungen den Fusionsvorschlag diskutiert und für gut befunden, sodass in ihren ordentlichen Sitzungen am 20. Mai, Gesellschafterversammlung und Aufsichtsrat der DMK GmbH dem Vorschlag der Fusion einstimmig zugestimmt haben.
 
Alle gefassten Beschlüsse gelten vorbehaltlich der Zustimmung der zuständigen Kartellbehörden. Darüber hinaus soll der Betriebsrat von DOC Kaas eine Stellungnahme bezüglich des Fusionsvorschlags mit der DMK GROUP abgeben. Es wird erwartet, dass der Prozess Ende 2015 abgeschlossen sein wird und die Fusion zwischen DOC Kaas und der DMK GROUP am 1. Januar 2016 in Kraft tritt.
Auch interessant